| 00.00 Uhr

Niederrhein
Mit dem VRR-Fahrtenplaner zu den Weihnachtsmärkten

Niederrhein. Internet-Hilfe ist ein weiterer Baustein der strategischen Ausrichtung des VRR auf digitale Technologien.

Passend zum Start der Weihnachtsmärkte in seinem Gebiet stellt der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) den Nahverkehrskunden wieder den Weihnachtsmarkt-Fahrtenplaner zur Verfügung. Die neuen Funktionalitäten und Möglichkeiten in der überarbeiteten Version machen es laut VRR künftig noch einfacher, die Fahrt zu den rund 100 Advents- und Weihnachtsmärkten im Verbundraum zu planen. Unter event.vrr.de ist das webbasierte Tool bis zum Ende des Jahres abrufbar.

Zahlreiche kleine und große Advents- und Weihnachtsmärkte im VRR-Gebiet erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Mit Hilfe des VRR-Fahrtenplaners können sich die Besucher über ihr Smartphone, Tablet oder den heimischen PC Verbindungen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu den Märkten im Verbundraum anzeigen lassen. Hierzu kann der Fahrgast als Startpunkt eine Haltestelle, Adresse oder einen Weihnachtsmarkt eingeben. Als Zielpunkt kann in der Liste oder auf der interaktiven Karte einer der Märkte ausgewählt werden.

Als zusätzlichen Service liefert das Tool Informationen zu den Öffnungszeiten sowie weiterführende Links zu den jeweiligen Weihnachtsmärkten.

Der Fahrtenplaner ist laut Unternehmen ein weiterer Baustein der strategischen Ausrichtung des VRR auf digitale Technologien. Der Verkehrsverbund möchte den Fahrgästen mit digitalen Services den Zugang und die Nutzung des Öffentlichen Personennahverkehrs erleichtern. Neue Zielgruppen sollen für den ÖPNV gewonnen und den bestehenden Kunden Anreize für eine häufigere Nutzung von Bus und Bahn geboten werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederrhein: Mit dem VRR-Fahrtenplaner zu den Weihnachtsmärkten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.