| 00.00 Uhr

Kreis Wesel
Mit den "Stones" in die neue Adler-Saison

Kreis Wesel. Die Vierbaumer Kulturinitiative präsentiert auch 2016 Blues, Rock, Kabarett, Comedy und Kunst an der Baerler Straße. Von Uwe Plien

Wer die Bandbreite des Programms erfassen möchte, das die Vierbaumer Kulturinitiative Schwarzer Adler Jahr für Jahr auf die Beine stellt, sollte einen Blick in die neue Vier-Monats-Übersicht werfen. Wiederum übersichtlich im länglichen Faltformat gestaltet, lohnt ein Blick in die Rubrik "Vorschau Veranstaltungen 2016" auf der Rückseite. Dort liest man, dass am 25. November dieses Jahres die Band "Guru Guru" im Saal des alten Lokals an der Baerler Straße 96 auftreten wird. "Guru Guru", 1968 gegründete Crazy-Krautrock-Jazz-Experience-Fusion-was-auch-immer-Band um Gründungsmitglied und Drummer Mani Neumeier, gehört zu den ältesten deutschen Gruppen. Die Band ist sicher auch mit 48 Jahren noch ein Live-Erlebnis, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

Rock-Opas auf der einen, Jung-Stars auf der anderen Seite. Wenn Adler-Chef Ernst Barten und sein musikalischer Berater insbesondere in Bluesfragen, Norbert Henn, zusammen im Adler-Büro in der oberen Etage der ehemaligen Postkutschenstation hocken und neue Ideen aushecken, geben sie auch dem Nachwuchs eine Chance. So wird beispielsweise die Hamburger Bluesrock-Röhre Jessy Martens mit ihrer Band am Freitag, 22. Januar, mal wieder im Adler zu hören sein. Die Frau ist gerade mal 28 Jahre jung und schon ziemlich gut.

Der unverwüstliche Reibeisen-Rocker Mitch Ryder (18. Februar), der Gitarren-Wizzard Thomas Blug ("plays Hendrix", 11. März), der brilliante britische Musiker Danny Bryant und der frühere Sheryl-Crow-Sideman Todd Wolfe sind weitere Künstler, die Glanz in die Hütte bringen. Und Cover-Bands gibt es zudem: "Powerage" etwa ist eine AC/DC-Tribute-Band von Format. Und bereits am Samstag gastiert bei der 7. Enni-Night of the Bands die Rolling-Stones-Cover-Band "Flashback" im Saal. Die Band hat dort schon im Herbst 2015 abgeräumt. Am Samstag ist die Formation ab 19 Uhr zu hören.

Der Adler trägt mehr als Live-Musik auf seinen Schwingen. Kabarett ist ebenfalls eine Hausmarke. "Männer am Klavier" am Sonntag, 17. Januar, ist schon ausverkauft. Vermutlich, weil William Wahl von "Basta" mitmacht. Karten gibt es noch für den durchgeknallten Finanzbeamten Gernot Voltz (13. März), den Duisburger Kai Magnus Sting (15. und 16. April) sowie die Vorpremiere von Jürgen Becker am 12. April. Wer zum Mitsingabend von Anja Lerch am 18. und 19. März möchte, muss sich sputen. Die Dame mit der großen Stimme wird ihre Tickets schneller los, als man eine Tonleiter rauf- und runtersingen kann. Und die Kunst? Die kommt gewissermaßen mit der Post: Uwe Post zeigt ab dem 6. März Zeichnungen und Fotos in den Adler-Räumen, in denen man übrigens auch lecker essen kann.

Wer mehr über den Schwarzen Adler, Baerler Straße 96 in Vierbaum, Telefon 02844 2458, erfahren möchte, kann im Internet nachschauen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Wesel: Mit den "Stones" in die neue Adler-Saison


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.