| 00.00 Uhr

Schermbeck
Mit Palmprozession beginnt die Karwoche

Schermbeck. Die Schermbecker Ludgerusgemeinde zog zum Platz vor dem Marienheim.

Palmprozessionen zu Beginn der Karwoche gehören zum festen kirchlichen Brauchtum. Die Gläubigen der Schermbecker Ludgerusgemeinde zogen gestern zum Platz vor dem Marienheim. Die Kinder hatten im Vorfeld Palmstöcke und -sträuße gebastelt, die sie von Pastor Klaus Honermann weihen ließen. Vom Marienheim zog die Prozession über die Erler Straße zur Ludgeruskirche, begleitet von der Blaskapelle "Einklang". In der Kirche wurde die Leidensgeschichte Jesu Christi erzählt. Der Brauch der Segnung von Palmzweigen, die in der rheinischen Region in Ermangelung von Palmen durch Zweige der Salweide oder des Buchsbaumes ersetzt werden, war bereits im vierten nachchristlichen Jahrhundert üblich. Die geweihten Palmen werden auch heute noch in den Häusern aufgehängt.

Die Kirchen erinnern am Palmsonntag an den Einzug des auf einem Esel reitenden Jesu in Jerusalem. In der rheinischen Volkskunde wird der Palmsonntag als Symbol des Frühlingsbeginns betrachtet.

(hs)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Mit Palmprozession beginnt die Karwoche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.