| 00.00 Uhr

Hamminkeln
Mitte-Pläne werden offengelegt

Hamminkeln. Der Lückenschluss in Hamminkelns Mitte ist ebenso lang ersehnt wie in der vorliegenden Planung umstritten. Wie berichtet, richtet sich die Kritik vor allem auf die Höhe des Eckgebäudes an der Blumenkamper Straße mit Handel, Praxen, Wohnen und Büros, das Bauvolumen beider geplanter Bauten insgesamt und die Stellplatzsituation. Vielen Kritikern gilt die Planung als städtebaulich zu wuchtig und als zu dominant für das gesamte Ortsbild. Nach den bisherigen Debatten und den Nachbesserungen im Planungsausschuss beim Verkehrskonzept und dem Lärmschutz wird das Vorhaben nun komplett offengelegt.

Das heißt: Nach der formal nötigen öffentlichen Bekanntmachung werden die aktualisierten Pläne wieder in Gänze präsentiert. Dann gilt eine Vier-Wochen-Frist, in der jeder seine Einwendungen vorbringen kann. Wahrscheinlich beginnt das Verfahren Ende November.

Damit setzt die Verwaltung auf Offenheit. Ursprünglich hatte sie vorgesehen, nur die Änderungen der Pläne in die Offenlage zu geben. Sie hätte auch eine zeitlich enge Befristung durchziehen können. "Wir wollen aber nicht den Eindruck erwecken, etwas zu verhindern oder zu vertuschen", sagte gestern der Vorstandsbereichsleiter Thomas Dreier. Was die Bauhöhe betreffe, sei es weiter so, dass der Vorschlag des Investors auf dem Tisch liege und "rechtlich korrekt sowie städtebaulich verträglich" sei.

Die Stellplatzsituation sei wegen der Innenstadtlage begrenzt, aber laut Gutachter ausreichend. Die Kritik werde aufgenommen und bewertet, am Ende müsse die Politik entscheiden.

(thh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamminkeln: Mitte-Pläne werden offengelegt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.