| 00.00 Uhr

Wesel
Mittsommer: In Diersfordt lockt der Ruf der Trollfrau

Wesel. Zur Diersfordter Mittsommernacht findet am 17. Juni, 20 Uhr, "Trolldans" mit dem Trio Huldrelokkk im Museum und Heimathaus Eiskeller am Schloss statt.

Huldrelokkk - der Lockruf der Trollfrau - so nennt sich Kerstin Blodigs internationales Frauentrio. Es präsentiert die Bandbreite skandinavischen Folks aus Norwegen, Schweden und Dänemark. In drei skandinavischen Sprachen, mit betörendem dreistimmigen Gesang, zwei rasant virtuosen Fideln und einer groovigen Gitarre feierten sie Ende 2009 vor restlos begeistertem Publikum anlässlich der "Nordic Night" die Welturaufführung ihres Trioprojektes in Berlin.

Für das Projekt Trolldans wurden Lieder aus verschiedenen Regionen gesammelt und bearbeitet. Sie werden mal a capella und mal mit Gitarre, Geige und Nykkelharfe begleitet. Es ist völlig egal, ob man die Sprache versteht, denn die Musik hat ihren eigenen Zauber und die wunderbaren Stimmen beweisen, dass die menschliche Stimme das vielseitigste Instrument ist.

Die Deutsch-Norwegerin Kerstin Blodig gilt als eine der wichtigsten Interpretinnen der skandinavischen und keltischen Volksmusik. Sie tourt in der ganzen Welt - einschließlich der großen Festivals, Studioaufnahmen, Theaterproduktionen und regelmäßige TV-Auftritte - mit einer Vielzahl von verschiedenen Projekten. Ihre Debüt-CD Valivann gewann den renommierten deutschen Kritikerpreis. Nach dem Erfolg mit ihrem zweiten Album:. Trollsang, hat sie gerade ihr drittes Soloalbum Nordisk Sjel veröffentlicht. Die Dänin Liv Vester Larsen hat gerade ihren Bachelor-Abschluss in der skandinavischen Volksmusik an der Carl Nielsen Musikakademie in Odense abgeschlossen. Zu ihren Tutoren gehören einige der bedeutendsten Geigenvirtuosen wie Harald Haugaard und Arto Järvela. Sie ist Mitglied des Danish Radio Jugendorchester, der Band Ave, des dänischen Symphony Orchestra und dem Danish University Orchestra.

Mia Gunberg Ådin kann auf eine Bühnenkarriere aus drei Jahrzehnten zurückblicken und ist eine der großen traditionellen Geigerinnen ihrer Heimat Bohuslän in Schweden. Sie ist Mitglied in bekannten keltischen und skandinavischen Musikensembles. Ihr ausdrucksvolles Fiddle- und Nyckelharpa-Spiel und ihr schöner traditioneller Gesangsstil haben einen entscheidenden Einfluss auf viele ihrer internationalen Live-Projekte gehabt.

Veranstalter des Konzerts ist der Heimatverein der Herrlichkeit Diersfordt. Karten zu 18 Euro, Jugendliche und Studenten zehn: Stadtinformation Wesel, Großer Markt 11 (Tel. 0281 24498), Schreibwaren Schulz, Bislicher Straße 20 in Flüren (0281 70914), Heimatverein (02859 375), Einlass 19.30 Uhr

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Mittsommer: In Diersfordt lockt der Ruf der Trollfrau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.