| 10.05 Uhr

Wesel
Möhnen an die Macht!

Wesel: Möhnen an die Macht!
Karnevalsprinzessin Ingrid II. schnitt gestern Vormittag Kämmerer Paul-Georg Fritz im Auftrag von Bürgermeisterin Ulrike Westkamp die Krawatte ab. FOTO: Malz, Ekkehart (ema)
Wesel. Weiberfastnacht ist der Tag der Frauen im Karneval. Punkt 11.11 Uhr stürmen gestern Wesels Möhnen das Rathaus, übernehmen bis Aschermittwoch die Führung - und erzählen, was sie an den Männern so richtig nervt. Von Laura Ihme (Text) und Ekkehart Malz (Fotos)

Männer hören nicht zu, können keine Kritik vertragen und ihre Fähigkeiten im Haushalt sind mit "rudimentär" noch freundlich umschrieben - darüber sind sich Wesels Frauen einig. Wie gut, dass sie deshalb zumindest bis Aschermittwoch die Fäden in der Hand halten: Denn um Punkt 11.11 Uhr stürmten die Möhnen gestern Vormittag das Rathaus, um den Schlüssel für das Haus - und damit die Macht in Wesel - zu übernehmen.

Da erschien es fast unpraktisch, dass Bürgermeistern Ulrike Westkamp selbst ja auch eine Möhne ist und sich entsprechend solidarisch mit Karnevalsprinzessin Ingrid II. und ihren Mitstreiterinnen zeigte. Aber Westkamp schuf schnell Abhilfe: Statt ihrer mussten Kämmerer Paul-Georg Fritz und Dezernent Daniel Kunstleben bei den Damen zum Krawatten-Abschneiden antreten. "Weiberfastnacht ist einfach toll, wir Frauen haben jetzt die Macht", sagte Ingrid, die auch ihren Prinzen mitgebracht hatte - allerdings ohne Krawatte. "Das ist ein Skandal", sagte sie und lachte. Am besten könnten eben doch die Frauen feiern und Altweiber auch dazu nutzen, einmal so richtig auf die Männerwelt zu schimpfen.

Das sagen die Frauen (zum ganzen Text bitte auf den Link klicken):

 Svenja Pelzer, könnte quasi ein ganzes Buch darüber verfassen, was die Herren der Schöpfung so alles falsch machen....

Was bei den Männern allles falsch läuft? "So ziemlich alles", sagt Sandra Steinhoff und lacht. 

Im Karneval ist Lena-Marie Villbrandt am liebsten mit ihren Freundinnen unterwegs - wenn es geht, ganz ohne Männer. 

Das Schlimmste an den Männern, findet Brigitte Puckert, ist ja ihre Launenhaftigkeit.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Möhnen an die Macht!


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.