| 00.00 Uhr

Wesel
Musikverein wirbt um junge Mitglieder

Wesel. Der Städtische Musikverein Wesel hatte zu Freitagabend ins Tannenhäuschen zur Jahreshauptversammlung eingeladen. Die Regularien standen auf dem Programm, eingebunden, weil im Zweijahres-Turnus fällig, die Vorstandswahlen. Da gab es einige Veränderungen. Renate Brützel blieb als Vorsitzende im Amt. Zu ihrem Stellvertreter wurde neu Dr. Max Brandt bestimmt. Klaus-Ulrich Schmidt, der frühere zweite Vorsitzende und erfolgreiche langjährige Konzertplaner, wurde Beisitzer im Vorstand. Ihm wurde ausdrücklich gedankt für das Aufspüren in Wesel bislang nicht aufgetretener exzellenter Musiker, die ein exquisites Klang-Ereignis, wenn möglich auch ein modernes, versprechen. Dr. Max Brandt steht ihm dabei zur Seite.

Neu als Schatzmeister wurde Eckhard Westerheider gewählt. Irmgard Kortenbusch wurde zweite Schriftführerin. Im Amt blieben Ingeborg Deselaers-Pottgießer (erste Schriftführerin), van der Vliet (Beisiotzerin) und Wilfried Meesters (Beisitzer). Alle Wahlen und der anschließende Kassenbericht - "der Verein hat keine Schulden") - mit Entlastung verliefen einstimmig. Die ihre Aufgaben an neue Kräfte abgaben, taten das aus nachvollziehbaren persönlichen Gründen. Der Dirigent Hans-Günther Bothe bleibt natürlich als "geborenes Vorstandsmitglied". 126 Mitglieder hat der Verein, um neue, jüngere Menschen soll geworden werden. Denn die Mitarbeit auf dieser kulturellen Ebene lohnt sich. Besondere Freude habe es gemacht, bei Konzerten im Bühnenhaus Gruppen Weseler Musikschüler mit ihrem Lehrer anzutreffen, so Renate Brützel in ihrer Rückschau. Sie hob einige Konzerte hervor: die beiden Konzerte der Duisburger Philharmoniker, deren zweites als "Sternstunde", zudem das Klavierkonzert zu Regers Gedenken, das über Wesels Dommusik in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirche im Rheinland lief. Dank an die Stadt, die Sparkasse, die Sponsoren, an die Mitglieder und Förderer, an den Chor samt Dirigent als "Rückgrat des Vereins". Aber jetzt ist erst einmal der "Klaviersommer" an der Reihe.

Info Ein ausführlicher Bericht über die Saison 2016/17 folgt.

(hb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Musikverein wirbt um junge Mitglieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.