| 00.00 Uhr

Schermbeck
Nach 61 Jahren schließt heute die kommunale Bücherei

Schermbeck: Nach 61 Jahren schließt heute die kommunale Bücherei
Heute wird Büchereileiterin Monika Schlebusch (r.) zwischen 9.30 und 12.30 Uhr zum letzten Male Bücher in der Kommunalbücherei ausleihen. FOTO: Scheffler
Schermbeck. In Schermbeck startet eine Büchereifusion.

Die seit 1956 bestehende kommunale Bücherei wird zum Jahresende geschlossen und in den nächsten Monaten mit der Katholischen öffentlichen Bücherei (KöB) zusammengelegt (wir berichteten). Am heutigen Samstag können zwischen 9.30 und 12.30 Uhr zum letzten Male Medien ausgeliehen werden. "Die Medien müssen dann bis Mitte Januar wieder zurückgegeben werden", teilt die Büchereileiterin Monika Schlebusch mit.

Für Monika Schlebusch und das ehrenamtliche Büchereiteam beginnen im Januar die Arbeiten zur Vorbereitung des Zusammenschlusses beider Büchereien in den Räumen der bisherigen KöB an der Erler Straße. Die Bestände beider Büchereien müssen miteinander verglichen werden, um entscheiden zu können, welche Bücher aussortiert werden müssen. Viel Arbeit steht an, wenn die Bücher neu beschriftet werden müssen, da ein neues Computersystem eingesetzt wird. Neue Benutzerausweise müssen ausgestellt werden. Parallel dazu überlegen die beiden Büchereiteams gemeinsam, welche neuen Medien angeschafft werden sollen. Wenn alle Arbeiten pünktlich erledigt werden können, soll die neue Bücherei im April eröffnet werden.

(hs)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Nach 61 Jahren schließt heute die kommunale Bücherei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.