| 00.00 Uhr

Wesel
Närrisch einkleiden zum Sonderpreis

Wesel: Närrisch einkleiden zum Sonderpreis
Katharina, Mutter Bettina Freddies und Dominic wurden fündig. FOTO: Joosten
Wesel. "Was ziehe ich an?" Diese Frage stellt sich vor Beginn der heißen Phase so manchem Narren. Wer nicht alle Jahre wieder in das ausgewaschene Matrosenkostüm schlüpfen mochte, dem bot sich am vergangenen Samstag beim dritten Kostüm-Secondhandmarkt des Feldmarker Karnevals-Komitees (FKK) im Jugendheim der Herz-Jesu-Gemeinde eine reichhaltige und vor allem bunte Auswahl.

Rund 200 Kostüme haben Weseler Narren am Vortag gebracht, nach dem Wunsch der Veranstalter hätten es aber gerne mehr sein dürfen. "Wir haben alle Weseler Karnevalsvereine angeschrieben, die Resonanz war gleich Null", bedauert Brigitte Puckert vom FKK.

Aber auch so war für jeden närrischen Geschmack etwas dabei. Besonders begehrt waren wie immer Kinderkostüme, die gleich zu Beginn um zehn Uhr umlagert waren. Da hatte Paula richtig Glück, dass am frühen Nachmittag ausgerechnet ihr Lieblingskostüm noch vorhanden war. "Jetzt gehe ich als Marienkäfer zum Kindergartenkarneval", erzählt die Vierjährige nach der Anprobe stolz. Vater Norbert Claessen fällt unterdessen die schwierige Aufgabe zu, ein Kostüm für Ehefrau Ulrike mitzubringen. Da ist der fachliche Rat von Tochter Paula natürlich willkommen: "Das Dirndl gefällt der Mama bestimmt." Der Preis für die komplette Bayerntracht: 20 Euro. Zehn Prozent davon kommen den Feldmarker Karnevalisten zugute, den Rest bekommen die Vorbesitzer. Zu denen zählt auch die Kindertanzgarde des FKK. "Sie hat in jedem Jahr einen neuen Tanz mit neuen Kostümen. Die Vorjahreskostüme benötigen sie nicht mehr" erklärt Brigitte Puckert. Das ist in diesem Fall das orientalische Modell "Suleika" und zwar gleich im Dutzend, das Stück zu fünf Euro. Schicke Indianerkostüme aus Waschleder oder bunte Zigeunerkleider wechselten bereits für zwei Euro den jecken Besitzer. Dass Weseler Narren ausgeschlafen sind, zeigte sich daran, dass die beiden Federbetten zum überstreifen samt Kopfkissen echte Ladenhüter waren. Ein echter Hingucker hingegen waren die - neuen - leuchtend roten und pinkfarbenen Abba-Kostüme mit megaweitem Schlag. Mamma Mia.

Neben den Kostümen konnten sich die Besucher auch mit den passenden Accessoires eindecken. Den hippen Strohhut mit roten Herzchen oder die XXL-Brille mit Scheibenwischer gab es für nur 50 Cent. Anastasia Tissen braucht das nicht, ihr mit glitzerndem Strass besetztes Bauchtanzkostüm glänzt für sich.

(erko)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Närrisch einkleiden zum Sonderpreis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.