| 00.00 Uhr

Kreis Wesel
Neue Sozial-Broschüre zeigt Anlaufstellen im Kreis auf

Kreis Wesel. Von Aidshilfe über Demenzberatung bis zu Verbraucherschutz listen die Linken alles auf.

Einen kostenlosen Wegweiser zu den sozialen Angeboten im Kreis Wesel hat die Fraktion der Linken im Kreis jetzt erstellt. Es gibt ihn in einer Auflage von 5000 Stück. Die "Sozialkompass" genannte Broschüre bekommt man in den Geschäftsstellen der Linken im Kreis und als PDF-Datei auf der Webseite der Kreistagsfraktion.

Von Sozialberatungen über Gesundheits- und Familienthemen bis hin zum Verbraucherschutz bietet der Sozialkompass auf 44 Seiten Kontaktdaten zu 140 Angeboten für ziemlich alle Lebenslagen. Darüber hinaus enthält er Tipps und Hinweise auf weiterführende Informationen. "Im Kreis gibt es viele Hilfs- und Beratungsangebote. Mit unserem Sozialkompass können die jetzt auch schnell und unkompliziert gefunden werden", sagt Sascha H. Wagner, Vorsitzender der Linken im Kreistag.

In der Broschüre finden sich Arbeitslosenzentren, Gewerkschaften, Diakonieläden, Verbraucherschutz, Schuldnerberatungen, aber auch Angebote wie die Aidshilfe oder die Drogenberatung. Bei psychischen Problemen sind Depressions- und Demenzberatungsstellen sowie der schulpsychologische Dienst ansprechbar. Auch für Familien, Frauen und nicht heterosexuelle Menschen gibt es Angebote. 5000 Exemplare hat die Fraktion drucken lassen - zunächst. "Wenn die weg sind, nehmen wir eine Neuauflage in Angriff," verspricht Wagner. Dann würden geänderte Kontaktdaten und weitere Angebote aufgenommen."

Info www.dielinke-kreiswesel.de/fileadmin/kvwesel/Kreistagsgruppe/Kreistagsfraktion_Publikationen/SozialkompassKreisWesel_Webversion.pdf

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Wesel: Neue Sozial-Broschüre zeigt Anlaufstellen im Kreis auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.