| 00.00 Uhr

Wesel
Neuer Teilnehmerrekord beim 10. Drachenbootrennen

Wesel: Neuer Teilnehmerrekord beim 10. Drachenbootrennen
FOTO: Gerd Hermann
Wesel. Die unterhaltsame Regatta auf dem Auesee lockte neben vielen Weseler Mannschaften auch Teams aus dem Ruhrgebiet und Holland.

Der Auesee ähnelt einem Campingplatz. Die Wiesen sind übersät mit bunten Zelten. Dazwischen stehen Menschengruppen in bunten Outfits, scherzen, blicken auf den See. Einige von ihnen wärmen sich auf, lassen die Arme kreisen. Vom See wehen Schlachtrufe und Trommelschläge herüber. Knapp hintereinander erreichen vier Boote die Ziellinie. Die 10. Drachenbootregatta ist in vollem Gange.

51 Teams starteten am Samstag in verschiedenen Wettkampfkategorien. "Das ist ein neuer Rekord. 2015 hatten wir noch 34 Teams", erzählt Sandra Allofs von Wesel Marketing zufrieden. Die erhöhte Teilnehmerzahl sei unter anderem auch der Drachenbootgemeinschaft zu verdanken, die Wesel Marketing bei der Organisation der Regatta unterstützte. Zehn bis 20 Paddler pro Boot gaben ihr Bestes, angefeuert von vielen gut gelaunten Zuschauern. Am Bug gab ein Trommler den Takt an, während hinten ein Steuermann für den richtigen Kurs sorgte. 200 Meter galt es für die Teams zurückzulegen. Wem das noch nicht genug war, konnte beim Verfolgungsrennen über 2000 Meter starten. Neu in diesem Jahr war in Anlehnung an das 775-jährige Stadtjubiläum zusätzlich ein Rennen über 775 Meter. Zahlreiche Weseler Vereine, Schulen und Firmen paddelten um die Wette. Viele Teams waren allerdings auch aus dem Ruhrgebiet oder den Niederlanden angereist.

Zahlreiche Besucher am Auesee feuerten am Samstag die 51 Teams an, die die Wettkämpfe aber nicht alle bierernst genommen haben. Der Spaß stand im Vordergrund. FOTO: Hermann

Der Spaß stand bei den meisten Firmen- und Vereinsmannschaften im Vordergrund. Viele von ihnen starteten in besonderen Outfits, etwa mit bunt geblümten Badekappen oder OP-Hauben auf dem Kopf. Aber auch unter ihnen fanden sich Profis. "EVIS Speedboat", die Mixed-Truppe vom Evangelischen Krankenhaus und Vesalis-Therapiezentrum, hat das Drachenboot-Fahren mittlerweile regelrecht als Betriebssport eingeführt. Das Üben hat sich bezahlt gemacht. Am Ende wurden die siegreichen Teams mit großen Drachen-Pokalen belohnt.

Die Ergebnisse auf einen Blick: Den Sport-Mixed-Wettbewerb über 200 Meter (Niederrheinischer Sparkassen-Cup) gewann das "Team TVK". In der Fun-Mixed-Kategorie (H&S Container Line-Cup) hatten die "Flürener Schwalben" am Ende die Nase vorn. Den Open Cup (Gerüstbau Herrmann-Cup) schließlich konnten die "Samurais" nach einem überzeugenden Rennen für sich entscheiden. "KCHG Rheinperlen" war das schnellste Frauen-Team und "TCA-The Ernte Players" sicherten sich den ersten Platz im Firmen-Cup.

Bei den Schülern siegte die "KDG II"- Mannschaft des Konrad-Duden-Gymnasiums. Die beiden Verfolgungsrennen über 775 und 2000 Meter konnten die "Broicher Seeadler" und das "Team TVK" für sich entscheiden.

(kaw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Neuer Teilnehmerrekord beim 10. Drachenbootrennen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.