| 00.00 Uhr

Wesel
Neues Kreuz für den Reichsapfel des Kaisers

Wesel: Neues Kreuz für den Reichsapfel des Kaisers
Karl der Große bekam gestern reparierenden Besuch. FOTO: Fritz Schubert
Wesel. Per Hebebühne wurde vom Großen Markt aus gestern eine Reparatur der Skulptur für Karl den Großen an der rekonstruierten Rathausfassade bewerkstelligt. Montiert werden musste im ersten Stock der Trapp-Zeile ein neues Kreuz auf dem Reichsapfel in der linken Hand des Kaisers. Wann und wie die Insignie beschädigt wurde, kann niemand sagen. Auch wurde das Kreuz offenbar nicht auf dem Markt gefunden. Wenn doch, dann hat es der Finder vielleicht als Zeichen gewertet und mitgenommen, mutmaßte Erich Kruse von der Rathausinitiative scherzhaft.

Möglich sei auch, dass eine Taube das kleine Stück abgebrochen hat. Und wenn es am Boden zerschellt sei, könnten die Teile so klein gewesen sein, dass sie nicht mehr zuzuordnen waren und mit dem Besenwagen des ASG den Weg allen Kehrichts genommen haben. Aufgefallen war der Verlust zur Kulturnacht im September. Von Lehmkuhl (Mülheim), wo die Skulpturen hergestellt worden waren, wurde der Ersatz gefertigt und angebracht.

(fws)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Neues Kreuz für den Reichsapfel des Kaisers


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.