| 00.00 Uhr

Hamminkeln
Neues Pflegeheim in Mehrhoog

Hamminkeln. Mit dem Plan, an der Bergfrede nah am Hamminkelner Zentrum ein Pflegeheim zu errichten, war der Investor gescheitert. Die Politik hatte das Thema im Planungsausschuss vertagt und signalisiert, Mehrhoog werde als besserer Standort angesehen. Dort gibt es bisher kein Seniorenheim. Der Investor hielt damals den Standortwechsel mangels geeigneter Grundstücke für unmöglich. Manchmal bewirkt politische Festigkeit ein Umdenken. Mittlerweile verschwand der Antrag für den Standort Bergfrede in der Schublade. Im Planungsausschuss am Mittwoch ging es nun um den Mehrhooger Bereich Hoogefeldstraße/Hellmannsweg. Der Antragsteller sagt, dass dies der einzige Platz im Dorf sei, der den Kriterien sowohl von Investor als auch künftigem Betreiber standhält. Die Politik ist es nun zufrieden und leitete einstimmig das Verfahren für einen Bebauungsplan ein.

"Die Hausaufgaben wurden gemacht", urteilte Dr. Dieter Wigger (CDU). Der Standort liegt 200 Meter von der Ortsmitte entfernt und damit vom Versorgungsbereich. Die Erschließung erfolgt wohl über den Hellmannsweg und die teils verkehrsberuhigte Hoogefeldstraße an die Bahnhofstraße. Gebaut werden sollen zweigeschossige Gebäude plus aufgesetztes Stapelgeschoss. Sie sollen so angeordnet werden, dass sie Innenhöfe und Platz umschließen. Der Bedarf für ein drittes Pflegeheim nach Dingden und Hamminkeln ist nach Meinung des Kreises Wesel gegeben. Dennoch sehen die Träger der bestehenden Heime dies kritisch. Menschen sollten so lange wie möglich in ihrer Wohnungen gelassen werden.

(thh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamminkeln: Neues Pflegeheim in Mehrhoog


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.