| 00.00 Uhr

Schermbeck
Pastor Muppala organisiert Hilfsaktion

Schermbeck: Pastor Muppala organisiert Hilfsaktion
Der Schermbecker Pastor Xavier Muppala (der linke Erwachsene in der Bildmitte) besuchte bei seinem Heimataufenthalt die Schulen, die von Schermbecker Sponsoren unterstützt werden. Das Foto zeigt ihn inmitten von Schülern der St. Josephs High School in Ponugodu. FOTO: Foto privat
Schermbeck. Schulbedarf, Bettwäsche und Schuluniformen konnten von den Schermbecker Spenden schon gekauft werden. Von Helmut Scheffler

Nicht jedes Kind auf der Welt kann an einer schulischen Ausbildung teilnehmen, wie sie für Schermbecker Kinder eine Selbstverständlichkeit ist. Der in Indien geborene und aufgewachsene Schermbecker Pastor Xavier Muppala hat die mangelhafte schulische Ausbildung vieler Kinder in seinem Heimatland kennengelernt und inzwischen in Schermbeck begonnen, eine Hilfsaktion für indische Schulkinder zu starten.

In Ponugodu und den umliegenden Dörfern im Süden Indiens (Andhra Pradesh) leben hauptsächlich Familien der Kastenlosen. Sie selbst nennen sich Dalits. "Sie werden noch immer von vielen Angehörigen anderer Kasten diskriminiert", berichtet Pastor Muppala. Ihre Kinder hätten ohne Bildung keine Chance auf ein anderes Leben.

Für drei Schulen, die die Bildung der Dalit-Kinder fördern, ist inzwischen die Schermbecker Hilfe angelaufen. Mit den Spenden der Schermbecker Ludgerus-Gemeinde konnte Schulbedarf für 100 Kinder der St. Josephs Girls High School in Hyderabad gekauft werden. Außerdem erhielten 20 Kinder eine Schuluniform. 100 Kinder der St. Josephs High School in Ponugodu erhielten Schulbedarf und Schuluniformen. Außerdem konnte Bettwäsche für 60 Kinder gekauft werden. Als dritte Schule profitierte die Fathima School in Warangel von den Geldern der Schermbecker Spender. Auch dort erhielten 100 Kinder Schulbedarf und Schuluniformen.

Das Kastensystem ist in Indien zwar offiziell abgeschafft, aber in den Köpfen und Taten der Menschen lebt es noch weiter. "Dalit" bedeutet so viel wie "zerbrochen, zertreten" und so fühlen sich diese Menschen. "Die Dalit-Kinder müssen zum Lebensunterhalt beitragen, weil die Eltern die Familie kaum ernähren können und so auch kein Schulgeld bezahlen können", schildert Pastor Muppala die Situation und ergänzt: "Durch die Schulausbildung kann man den Kindern am besten helfen. Es ist unser Ziel, dass jedes Kind seine Kindheit leben, jeder Jugendliche eine Arbeit finden und jeder Dalit seine menschliche Würde wieder entdecken kann."

Pastor Muppala ist es ein Bedürfnis, hier weiter zu helfen und bittet die Bevölkerung um Unterstützung. "Sie können den Kindern helfen, eine bessere Zukunft zu haben", ermuntert der Geistliche zur Übernahme von Patenschaften oder zur Überweisung eines Geldbetrages für die Bezahlung von Schulgebühren, Büchern, Heften oder Schuluniformen.

Wer helfen möchte und einen Betrag auf das Konto IBAN: DE 47 4006 9363 0101 0059 00 der Katholischen Kirchengemeinde St. Ludgerus bei der Volksbank Schermbeck (BIC: GENODEM1SMB) mit dem Verwendungszweck "Schulbildung Indien" überweist, kann eine Spendenbescheinigung bekommen, wenn er dies auf dem Überweisungsträger vermerkt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Pastor Muppala organisiert Hilfsaktion


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.