| 00.00 Uhr

Wesel
Peter Malzbender entdeckt in Bislich eine Rothalsgans

Wesel: Peter Malzbender entdeckt in Bislich eine Rothalsgans
Die Rothalsgans FOTO: Malzbender
Wesel. Der Weseler Feldornithologe Peter Malzbender hat im Rheinvorland bei Bislich eine vogelkundliche Rarität entdeckt: die arktische Rothalsgans. Unter hunderten Weißwangen- und Blässgänsen versteckte sich das Exemplar.

Knapp zwei Stunden beobachtete Malzbender die Rothalsgans, bevor er das Tier mit einem langen Teleobjektiv ablichtete. Nur eine Hand voll Rothalsgänse würden unter den bis zu 180 000 anderen arktischen Wildgänsen an den Niederrhein kommen, weiß der Ornithologe. "Die Rothalsgänse, die zu uns gelangen, brüten wahrscheinlich auf der riesigen Tundrahalbinsel Taimyr im Nordwesten Sibiriens. Aus diesem Brutgebiet ziehen sie normalerweise zur kalten Jahreszeit ans Kaspische Meer oder an die Schwarzmeerküste", sagt der Experte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Peter Malzbender entdeckt in Bislich eine Rothalsgans


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.