| 00.00 Uhr

Hamminkeln
Politik beschließt Einführung von Radweg-Knotenpunkten

Hamminkeln. Hamminkeln will sich wie andere Kommunen in den Kreisen Kleve und Wesel und im Gebiet des Regionalverbandes Ruhr (RVR) einem radtouristischen Knotenpunktsystem nach niederländischen und belgischen Vorbildern anschließen. In den Nachbarländern ist das System leicht nachvollziehbar und erschließt an den Knotenpunkten mehrere Fahrtrichtungen, während hierzulande viele thematische und regionale Radwegestrecken nebeneinander existieren. Für das System müssen an allen Kreuzungen touristischer Radrouten Knotenpunkte installiert werden. Bestehende Wegweiser sollen um diese Punkte inklusive Übersichtstafeln ergänzt werden (RP berichtete).

Die Teilnahme an dem System passierte Hauptausschuss ohne Debatte, weitere Zielvorstellungen gab es nicht. Lediglich die SPD fragte, warum die insgesamt gewachsenen Übernachtungszahlen nicht von kleineren Übernachtungsbetrieben eingeholt werden können.

In die Knotenpunkte eingearbeitet werden sollen übrigens auch die neue Strecke der Biologischen Station Wesel sowie die Niederrheinroute und die Drei-Flüsse-Route.

(thh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamminkeln: Politik beschließt Einführung von Radweg-Knotenpunkten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.