| 00.00 Uhr

Wesel
Politik zu Gast bei der Firma Lackermann

Wesel. In der Reihe Wirtschaftsförderung vor Ort haben der Vorsitzende des Wirtschaftsförderungsausschusses, Franz Bothen, der Fraktionsvorsitzende der Fraktion Wir für Wesel, Thomas Moll, und der Fraktionsvorsitzende der SPD, Ludger Hovest, das Autohaus Lackermann besucht. Mit den Geschäftsführern Maik und Andre Lackermann wurde über die wirtschaftliche Situation und Herausforderungen insbesondere durch Internethandel diskutiert. Auf Letzteren müssten immer wieder neue Antworten gefunden werden, so die Geschäftsführer, um das Haus mit Standorten in Wesel, Brünen, Xanten und Bocholt erfolgreich weiterzuführen.

Derzeit bereite eher die Rheinbrücke Kopfzerbrechen. Die dortigen Staus seien ein Standortnachteil. Bothen, Moll und Hovest sagten, dass Anfang 2017 Bewegung im Genehmigungsverfahren zur B 58n erwartet werde. Schnelles Internet war ein weiterer Schwerpunkt. Auch wenn Angebote verschiedener Unternehmen eine Verbesserung versprächen, verwiesen die Politiker auf die erfolgreiche Positionierung des Stadtwerke-Angebots für digitalen Ausbau in Wesel.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Politik zu Gast bei der Firma Lackermann


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.