| 00.00 Uhr

Schermbeck
Polizeiwache: 18 Fenster zerstört

Schermbeck. Die Polizei geht aktuell nicht von einem Fall aus, bei dem der Staatsschutz eingeschaltet werden muss. Dennoch lässt die Tat aufhorchen: In der Nacht von Samstag auf Sonntag haben unbekannte Täter gegen 4.20 Uhr 18 Fenster des Dienstgebäudes des Polizeipostens Schermbeck an der Weseler Straße eingeworfen. "Der Fall ist noch nicht geklärt", sagte ein Polizeisprecher gestern auf Anfrage. Die Steine stammten offensichtlich aus dem Kiesbett vor dem Gebäude, hieß es im Polizeibericht. Die Täter gelangten nicht in das Gebäude. Durch die Steinwürfe wurden auch Geräte, Monitore und Telefone, innerhalb der Büroräume beschädigt.

Ein Zusammenhang zu weiteren Taten in der Tatnacht scheint wahrscheinlich. Bereits in der Zeit von Freitag, 22 Uhr, bis Samstag, 7 Uhr, warfen Unbekannte zwölf Scheiben an einer Schule an der Weseler Straße ein. Die Täter gelangten nicht ins Innere des Gebäudes und entkamen unerkannt. In der Zeit von Samstag, 20 Uhr, bis Sonntag, 11.50 Uhr, wiederum haben Unbekannte auf einem Parkplatz am Rathaus an der Weseler Straße an vier Pkw jeweils alle vier Reifen zerstochen.

Die Polizei fragt: Wer kann Hinweise auf die Taten geben, wer hat Verdächtige im Umfeld der Tatorte gesehen? Hinweise an die Polizei in Hünxe unter der Telefonnummer 02858 91810-0.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Polizeiwache: 18 Fenster zerstört


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.