| 00.00 Uhr

Wesel/Emmerich
Pro homine lässt Dr. Hütte vorzeitig ziehen

Wesel/Emmerich. Eine Woche Bedenkzeit hatte sich der Aufsichtsrat der Holding pro homine (Marien-Hospital Wesel, Willibrord-Spital Emmerich etc.) gegönnt, um den Wechselwunsch von Dr. Johannes Hütte nach Ostwestfalen nach eigenen Worten "sacken zu lassen". Von Fritz Schubert

Nun ist die Nachricht offenbar genügend gesackt und in einer erneuten Sitzung am Dienstag auch eine Entscheidung gefallen. Demnach hat der Aufsichtsrat über die Bitte Hüttes, ihn vorzeitig aus der Geschäftsführung der pro homine zu entlassen, beraten und beschlossen, dem Wunsch zu entsprechen und den Geschäftsführervertrag mit ihm "spätestens zum 31. Oktober 2016 zu beenden". Dies teilte Stefan Sühling, Aufsichtratsvorsitzender und Leitender Pfarrer der Katholischen Kirchengemeinde St. Nikolaus Wesel, gestern mit. Wie berichtet, will Hütte zur Klinikum Lippe GmbH in der Nähe seines Wohnortes Paderborn wechseln, was der Aufsichtsrat nochmals bedauerte, die Gründe gleichwohl als nachvollziehbar bezeichnete.

Bis zu seinem Austritt, so Sühling, werde Dr. Hütte seine Aufgaben "in vollem Umfang weiterhin wahrnehmen". Die stellvertretenden Geschäftsführer sowie die Betriebsleitungen seien "ausdrücklich aufgefordert", die Projekte zur wirtschaftlichen und organisatorischen Weiterentwicklung "weiterhin konsequent gemeinsam mit allen Verantwortlichen umzusetzen". Hütte habe in der Sitzung über den Stand des Großumbaus am Marien-Hospital informiert. Lob habe unter anderem Projektmanager Herman Hofmeister gegolten.

Um die Nachfolge Hüttes kümmert sich nun ein Headhunter, sagte Sühling der RP. Erste Bewerbungen seien angekündigt. Kandidaten würden sich in den nächsten Wochen vorstellen. "Der Aufsichtsrat ist sich sicher, die Position bis zum Ausscheiden des jetzigen Geschäftsführers mit einem qualifizierten Experten neu besetzen zu können", sagte Sühling.

Auf die Frage nach dem künftigen Wirken des stellvertretenden Geschäftsführers Robert Dahmen sagte Stefan Sühling im RP-Gespräch, man habe über alle stellvertretenden Geschäftsführer gesprochen. "Da wird es auch Entwicklungen geben, denen ich jetzt aber nicht vorgreifen möchte."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel/Emmerich: Pro homine lässt Dr. Hütte vorzeitig ziehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.