| 00.00 Uhr

Niederrhein
Rektor Radtke ist Hochschulmanager des Jahres

Niederrhein. Man schrieb ihm zwar schon eine Vorreiterrolle zu, aber nun ist es auch amtlich: der Rektor der Universität Duisburg-Essen (UDE), Prof. Dr. Ulrich Radtke, ist der Hochschulmanager des Jahres 2015. Dies wurde jetzt auf der ZEIT-Konferenz Hochschule und Bildung in Berlin bekannt gegeben.

Der Auszeichnung ging eine mehrstufige Untersuchung vom Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) und der ZEIT sowie ein Votum einer unabhängigen Jury voraus. Im Mittelpunkt stand die Frage, wie gut die Führungsspitzen der deutschen Hochschulen ihre Managementverantwortung wahrnehmen. "Mit seinem partizipativen und ergebnisorientierten Führungsstil hat Professor Radtke einen großen Anteil daran, dass sich die UDE zu einer erfolgreichen Forschungsuniversität entwickelt hat", lobt das CHE die Führungsqualitäten des UDE-Rektors. Solch umfassende Entwicklungsprozesse sind angesichts der oft befristeten Mittelzuweisungen eine große Herausforderung.

NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze würdigte in ihrer Laudatio, dass Professor Radtke "in vorbildlicher Weise die Universität Duisburg-Essen in Lehre und Forschung vorangebracht" hat. Wie kaum ein anderer habe er "die gesellschaftlichen Herausforderungen einer bunten, einer vielfältigen, einer diversen Studierendenschaft angenommen." Radtkes Erfolgsrezept: strategische Planung gespickt mit einer Portion Risikobereitschaft und klaren Verabredungen für kritische Situationen. Die Jury bewertete den UDE-Umgang mit befristeten Projekt-Förderungen als "ideenreich, ausgewogen und überzeugend", gerade auch hinsichtlich fairer Perspektiven für den akademischen Nachwuchs. Selbst ohne gesetzliche Vorgaben wurden schon 2014 klare Richtlinien für die Gestaltung befristeter Verträge eingeführt.

Das Thema Bildungsgerechtigkeit wurde den Ruhrgebiets-Universitäten mit in die Wiege gelegt. Rektor Radtke: "Auf diesem Gebiet sind wir sehr erfolgreich. Die Hälfte unserer Studierenden sind die ersten in ihrer Familie, die an einer Hochschule eingeschrieben sind." Dies ist auch darauf zurückzuführen, dass zahlreiche UDE-Maßnahmen diesem Ziel verpflichtet sind. An der UDE wurde beispielsweise das erste Prorektorat für Diversity Management in der Hochschulleitung verankert.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederrhein: Rektor Radtke ist Hochschulmanager des Jahres


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.