| 10.45 Uhr

Schermbeck
Rinder büxen aus und stoßen mit Auto zusammen

Schermbeck. In Schermbeck sind am frühen Mittwochmorgen zwei Rinder von einer Weide ausgebüxt. Auf der B58 wurden sie von einem Auto angefahren. Beide Rinder starben. Der Autofahrer verletzte sich schwer.

Wie die Polizei mitteilte, war ein 55-jähriger Mann am Mittwochmorgen gegen 4.55 Uhr mit einem Auto auf der B58 in Richtung Wesel unterwegs. Zwischen Bricht und Damm stieß das Fahrzeug mit zwei Rindern zusammen, die auf der Straße standen. Die Rinder waren laut Polizei zuvor von einer Weide ausgebüxt.

Der Mann kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Eines der Tiere starb beim Aufprall. Ein Jäger erlöste das zweite Tier, das beim Zusammenstoß schwere Verletzungen erlitten hatte. 

Am Auto entstand Sachschaden in einer Höhe von etwa 12.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme leiteten Polizisten den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei.

 

(url)