| 00.00 Uhr

Wesel
Rollatortag am Berliner-Tor-Platz

Wesel. Am Freitag, 23. September, findet auf dem Berliner-Tor-Platz zum zweiten Mal der so genannte Rollatortag statt. NRW-weit wurde die gesamte Woche zur Aktionswoche für mehr Mobilität von Rollatornutzern erklärt. Die DB Rheinlandbus, RVN Regionalverkehr Niederrhein GmbH, unterstützt mit der Durchführung des Rollatortages in Wesel diese Aktionswoche.

In der Zeit von 12 Uhr bis 16 Uhr wird auf dem Berliner-Tor-Platz ein roter DB-Bus stehen, mit dem interessierte Fahrgäste und Rollatorfahrer das Ein- und Aussteigen sowie die Unterbringung des Rollators während der Busfahrt und das richtige Reagieren mit dem Rollator während des Bremsens beziehungsweise in Kurven mit der Mobilitätshilfe trainieren können.

Das Weseler Sanitätshaus Luttermann bietet einen kostenlosen Technik-Check für alle mitgebrachten Rollatoren an. Gemeinsam mit der Kreispolizeibehörde, Kommissariat Vorbeugung, werden auch praktische Übungen auf einem Rollator-Parcours angeboten. Hierzu gehören das sichere Bewältigen von Bordsteinkanten und Schrägen sowie das Fahren auf Kopfsteinpflaster. Nach erfolgreicher Teilnahme gibt es für die Aktiven selbstklebende Sicherheits-Reflektorenbänder zum Anbringen an den Rollator.

"Viele Menschen, die aus gesundheitlichen oder Altersgründen nicht mehr gut zu Fuß sind, erobern sich mit einem Rollator viel Mobilität und Freiheit zurück", sagt Markus Ochmann (RVN). Im Alltag gibt es immer noch Unsicherheiten, wie man sich mit einer fahrbaren Gehhilfe im Bus richtig verhält. Im Rahmen des Rollatortages NRW möchte die RVN ihre Fahrgäste deshalb fit machen für eine sichere Fahrt im Bus.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Rollatortag am Berliner-Tor-Platz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.