| 13.21 Uhr

Wesel
Rotarier ehren jugendliches Engagement

Wesel. "Jede Stiftung hat ein Ziel. Wir zeichnen junge, engagierte, tüchtige Leute aus", erklärte Dieter Liman, Vorsitzender der Jugendstiftung des Rotary-Clubs Wesel-Dinslaken, gestern in der gut besetzten Aula der Kunst- und Musikschule Wesel: Bei der Preisverleihung der Stiftung wurden gleich vier Mal die Leistungen junger Menschen gewürdigt.

Die drei Einzelpreisträger Lamya Kaddor, Anna Schmidtmann und Marie Kasparek erhielten Förderpreise in Höhe von jeweils 1500 Euro, der KDG-Zirkus Butterfly wurde mit 2000 Euro bedacht. Damit, so Hans Pixa, Distrikt-Governor der Rotarier, sollen zugleich Vorbilder geschaffen werden. Er lobte den Einsatz des Rotary-Clubs für die Jugend: "Hier wird nicht nur geredet, sondern auch gehandelt."

Anna Schmidtmann ist eine junge AVG-Schülerin, die nicht nur hervorragende Schulleistungen vorzuweisen hat, sondern auch in der DLRG, in der Kirchengemeinde und im Schulorchester mit nicht nachlassender Einsatzbereitschaft unterwegs ist. "Sie ist ein Fels in der Brandung, etwas ganz Besonderes", betonte ihre beste Freundin Mandy Weißflog in ihrer Laudatio auf die Abiturientin.

Auch Marie Kasparek zeichnete sich nicht nur durch sehr gute Noten aus, sondern engagierte sich unter anderem als Schulsprecherin des Gymnasiums Voerde. Ihr Bruder Michael hob ihr ständiges Lachen, aber auch ihren Ehrgeiz hervor: "Und sie hilft, wo sie nur kann."

Mit Lamya Kaddor wurde eine sehr bekannte junge Frau ausgezeichnet, die sich als Muslima in Deutschland unermüdlich für das interreligiöse Gespräch und einen liberalen, aufgeklärten Islam einsetzt – jenseits aller Klischees, wie Laudator Michael Rubinstein, Geschäftsführer der jüdischen Gemeinde Duisburg-Oberhausen-Wesel, unterstrich: Die islamische Wissenschaftlerin, Religionspädagogin und Buchautorin "versucht immer wieder neu, Vorurteile abzubauen und Brücken aufzubauen".

Zirkus in Bewegung

Seit 1991 begeistert der Zirkus Butterfly des Konrad-Duden-Gymnasiums seine Fans – eine Kostprobe seinen Könnens ersetzte gestern die Laudatio. Mit einer kunstvollen Jonglage knüpften die Artisten nahtlos am vorangegangenen Festvortrag von Dr. Thorsten Rarreck an. Der ehemalige Vereinsarzt von Schalke 04 hatte unter dem Motto "Mit Naturheilverfahren fit wie die Profis" unter anderem auf die große Bedeutung von Bewegung für die Gesundheit hervorgehoben: Kondition, aber auch Gleichgewichtstraining sind unersetzlich für ein ganzheitliches Wohlbefinden. Auch hier ist Butterfly ein Vorbild.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Rotarier ehren jugendliches Engagement


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.