| 00.00 Uhr

Schermbeck
Roth bleibt Vorsitzender der Bürger für Bürger

Schermbeck. Klaus Roth bleibt Vorsitzender der Wählergemeinschaft Bürger für Bürger. Am Mittwochabend wurde der 68-jährige Rentner einstimmig im Amt bestätigt, das er seit der Gründung im Jahre 2011 innehat. Roth ist auch Vorsitzender der dreiköpfigen BfB-Ratsfraktion in Schermbeck.

Roth wird vom stellvertretenden Vorsitzenden Thomas Pieniak ebenso unterstützt sowie von Schriftführerin und Kassenwartin Martina Gelzeleuchter. Ralf Gelzeleuchter und Karin Schwarten bleiben Beisitzer. Nachfolgerin des Beisitzers Werner Bischoff wurde Gabi Lucas. Stefan Dürbaum löst den Beisitzer Andreas Libuda ab. Jugendbeauftragter bleibt Kevin Seibert. Er wird unterstützt von Roman und Raphael Düsterhus. Kassenprüfer sind Wolfgang Albrecht und Alfons Düsterhus.

Die BfB möchte die Mitgliederwerbung forcieren. Derzeit gehören ihr 51 Mitglieder an. Viel Lob gab es für Andreas Pieniak, der die Homepage betreut. Gesucht wird jemand, der die Facebook-Seite pflegt. Als Leiterin des Bürgertreffs berichtete Elke Volkmann über den Verein, dem derzeit 53 Mitglieder angehören. Die Aktivitäten sollen 2016 erweitert werden. Erstmals soll es einen Klön-Treff geben. Martina Gelzeleuchter erklärte sich bereit, einen Bingo-Nachmittag zu leiten. Genehmigungen der Gemeindeverwaltung und des Finanzamtes liegen bereits vor. Roth hat angeboten, eine Fahrradgruppe zu betreuen.

(hs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Roth bleibt Vorsitzender der Bürger für Bürger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.