| 00.00 Uhr

Schermbeck
RP-Kruschel machte Turmfest schön

Schermbeck: RP-Kruschel machte Turmfest schön
Große und kleine Besucher testeten auf der Straße "Zum Elsenberg", wie man sich auf einem Segway fortbewegen kann. FOTO: scheffler
Schermbeck. Dammer Turmverein hat sein spätsommerliches Fest etabliert und bot am Samstag viel Vergnügen. Von Zeitungswurfspiel bis Segway-Tour: Im kleinen Ortsteil war richtig was los. Wichtiger Anlaufpunkt war natürlich das kleinste Strommuseum der Welt. Von Helmut Scheffler

Zwischen Schützenfest am Sonntag nach Pfingsten und dem Winterschützenfest im Januar hat sich durch den Turmverein Damm inzwischen ein spätsommerliches Fest etabliert. Zum dritten Male wurde auf dem Gelände des Dammer Jugendheims ein Sommerfest gefeiert. Mit dabei war auch die RP. Zu einem Vergnügen für die ganze Familie wurde eine "Zeitungs-Olympiade" als Angebot der Rheinischen Post. Bei einem Zeitungs-Wurfspiel ging es darum, schnellstmöglich Zeitungen in ein offenes Türfenster zu werfen. Wer als erster sechs Treffer erzielt hatte, gewann die Spielrunde. Beim Zeitungs-Quiz mussten abwechselnd leichte und knifflige Quizfragen beantwortet werden. Wer zuerst sechs richtige Antworten gegeben hatte, gewann die Spielrunde. Die Olympioniken ließen sich anschließend mit dem RP-Zeitungsmonster Kruschel fotografieren und durften zur Belohnung die Fotos gleich kostenlos mit nach Hause nehmen.

Jugendheim half viel

Bei der Gestaltung des Programms bewies der Vorstand des Turmvereins auch in diesem Jahr sehr viel Einfallsreichtum. Das Duo "Martina und Willi" unterhielt die Gäste zur Kaffeezeit mit flotten Rhythmen. Peter Braun aus Voerde trat gleich zweimal auf. "The spirit of Elvis" hieß ein 40-minütiger Auftritt in der Maskerade der Rock'n'Roll-Legende Elvis Presley. Tolle Unterstützung bekam der Turmverein von den Jugendlichen des Jugendheims, die sich mit Hilfsdiensten gleich in mehrfacher Weise für einen abwechslungsreichen und reibungslosen Verlauf des Turmfestes einbrachten. Auf der teilweise für den Verkehr gesperrten Straße "Zum Elsenberg" konnten große und kleine Besucher testen, wie geschickt sie sich auf einem Segway fortbewegen können. Die Fahrer stellten sich auf eine Plattform zwischen zwei nebeneinander angeordneten Rädern und hielten sich an einer Lenkstange fest. Was im ersten Augenblick ungewohnt erschien, gelang schon nach mehreren Runden vorzüglich. Wer in eine bestimmte Richtung fahren wollte, musste den Oberkörper in diese Richtung bewegen.

Zu einem ganz besonderen Spaß wurde Herbert Reitbauers Angebot, Kinder auf einem Anhänger Platz nehmen zu lassen, um sie mit dem Traktor bis zum Schützenhaus und zurück zum Jugendheim zu bringen. Während des Festes wurden einige Turmprodukte zum Verzehr angeboten. Turm-Käse und Turm-Salami sind inzwischen ebenso begehrte Produkte wie Turmbrot, Turm-Alt- oder Turm-Pils und drei Liköre mit unterschiedlichen Prozenten. Während der Pausen einzelner Sänger unterhielt DJ David Willich die Gäste mit Disco-Songs.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: RP-Kruschel machte Turmfest schön


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.