| 00.00 Uhr

Niederrhein
Rührselig und immer wieder nett

Niederrhein. Das Musical "Vom Geist der Weihnacht" ist im Theater am Marientor zu sehen. Von Emelly Dikermann

Ein stimmungsvolles Erlebnis für die ganze Familie in der Vorweihnachtszeit: Im Theater am Marientor in Duisburg ist jetzt wieder das Musical "Vom Geist der Weihnacht" zu sehen. Auch wenn es bei der Premierenvorstellung draußen nicht wirklich winterlich war, ließ sich das Publikum von der eindrucksvollen Kulisse in Weihnachtsstimmung bringen. Rund 1500 Gäste empfing das Theater am Marientor zur Premierenvorstellung. Wobei: Zum ersten Mal konnten die Duisburger beim "Geister der Weihnacht" vor neuen Jahren im TaM dabei sein.

Der Gesang sorgte für Gänsehaut, die herzergreifende Geschichte für Wärme - und Tränchen. Vor allem die Rolle des Marley kam beim Publikum gut an. Der humorvolle Geist, in Ketten gelegt, sorgte nicht nur für gefühlvolle Szenen, sondern auch für den einen oder anderen Lacher.

Die Geschichte kennt so gut wie jeder. Der Originaltitel von Charles Dickens ist "A Christmas Carol" und handelt von dem geizigen und verbitterten Geldverleiher Ebenezer Scrooge, der selbst an Weihnachten die böse Miene aufsetzt. An Heiligabend wird er von dem Geist seines verstorbenen Freundes Marley und einem Engel heimgesucht. Gemeinsam begeben sie sich auf eine Reise durch die Zeit, die Scrooge dabei hilft, wieder ein besserer Mensch zu sein. So feiert der alte Mann zum ersten Mal in seinem Leben ein liebevolles Weihnachtsfest - zusammen mit den Menschen, die er zuvor so verachtet hat.

Als Engel trat DSDS-Sternchen Annemarie Eilfeld in Szene. Passend zu ihrer Rolle, sorgte sie durch zarte Engelstöne für Gänsehaut bei den Zuschauern. Für die Rolle des Scrooge steht Nigel Casey auf der Bühne, unter anderem bekannt für seine Rolle in Starlight Express. Seinen verstorbenen Freund spielt Andreas Wolfram, der unter anderem in "Shrek" oder "Westside Story" mitwirkte.

Das Musical ist noch bis zum 11. Dezember im TaM zu sehen, danach zieht es weiter nach Köln in die Sartory-Säle.

Tickets gibt es unter www.ticketmaster.de. Weitere Infos zum Programm unter www.theater-am-marientor.de im Internet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederrhein: Rührselig und immer wieder nett


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.