| 00.00 Uhr

Schermbeck
Schermbeck vom Fahrrad aus genießen

Schermbeck: Schermbeck vom Fahrrad aus genießen
Mitarbeiter des Vereins "Wir sind Schermbeck" um den Vorsitzenden Jens Ostermann-Schelleckes (3.v.r.) laden zur Eröffnung der Fahrradroute "Schermbeck.rundum" ein. FOTO: Foto Scheffler
Schermbeck. Marketingverein eröffnet am Sonntag eine neue Fahrradroute: Die 70 Kilometer zu radeln, ist der pure Genuss. Von Helmut Scheffler

"Schermbeck ist schön. Machen Sie sich auf den Weg", stellt der Marketingverein "Wir sind Schermbeck" in der Broschüre "Schermbeck.rundum" fest, die gestern im Rathaus als Begleitheft für die gleichnamige Fahrradtour vorgestellt wurde.

Am Sonntag um 10 Uhr soll die 70 Kilometer lange "Genussroute Schermbeck.rundum" freigegeben werden. Die Veranstalter hoffen, dass möglichst viele Gäste zum Rathaus kommen und sich nach einer kurzen Begrüßung auf den Fahrradsattel schwingen, um den Vorstandsmitgliedern zu folgen, die man am weißen T-Shirt mit aufgedrucktem Fahrrad und dem Namen der Route erkennt.

Die Gesamtstrecke beträgt 70 Kilometer. Sie kann aber auch in drei separaten Rundkursen befahren werden, und zwar jeweils in entgegengesetzter Richtung. Unterwegs haben die Radler die Möglichkeit, ihre Fahrt in Ton, Bild und Kommentar festzuhalten und in der App von "Wir sind Schermbeck" hochzuladen. Unter dem Reiter "Tour-Reporter" können Bilder und Texte bequem erstellt werden. "Die drei originellsten und schönsten Postings werden wir mit je einem Gastronomie-Gutschein über 25 Euro belohnen, einzulösen in einem Gasthaus von ,Schermbeck.rundum' der eigenen Wahl", verspricht Vorsitzender Jens Ostermann-Schelleckes.

Wählen können die Radler unter 25 Gastronomiebetrieben, die an diesem Tag mit kulinarischen Genüssen aufwarten. Zwischen den Gastronomiebetrieben können 57 Sehenswürdigkeiten besichtigt werden. Einige bieten am Sonntag Führungen an. Am Rathaus informiert Hans Zelle zu den Stationen. Die Feldbahnfreunde lassen auf der "Göhlzen Tour" ihre Feldbahn rollen. Das Gahlener Heimatmuseum hat ganztägig geöffnet. Die Gahlener Jagdhornbläser musizieren um 11 Uhr am Café "An'ne Lehmkuhle", um 12 Uhr an der "Schwarzdrossel".

Wer der Tour "Rund um den Teufelsstein" folgt, kommt am Strommuseum in Damm und am Bauernhofmuseum Sondermann vorbei und kann dort an Führungen teilnehmen. Die Tour durch "Over Üfte" endet am Heimatmuseum in der Steintorstraße, wo zwischen 10 und 16 Uhr die Sonderausstellung zur Ludgeruskirche besichtigt werden kann.

Die Begleitbroschüre kann am Sonntag erworben werden. In ihr hat Jana Magdanz in beeindruckender Weise die Schermbecker Sehenswürdigkeiten beschrieben und illustriert. Die Journalistin, die derzeit beim WDR in Köln arbeitet, ist gebürtige Schermbeckerin. "Bei jedem Satz merkt man, dass sie für Schermbeck lebt", freute sich Bürgermeister Mike Rexforth über die Präsentation der Fahrradtour.

Viel Lob zollte der Bürgermeister auch den "Wir sind Schermbeck"- Mitgliedern Jens Ostermann-Schelleckes, Thorsten Buchholz und Friedhelm Koch. Wer die Begleitbroschüre kauft, erhält dazu eine Faltkarte. Infos unter www.schermbeck-rundum.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Schermbeck vom Fahrrad aus genießen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.