| 15.28 Uhr

Schermbeck
Schermbecker stirbt nach Kollision mit Rettungswagen

Dorsten / Schermbeck. An den Folgen eines schweren Verkehrsunfalls in Dorsten ist am Montagmorgen ein 60-jähriger Schermbecker verstorben. Er war mit einem Rettungswagen, der sich auf einer Einsatzfahrt befand, kollidiert. Der Mann erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Gegen 8.50 Uhr befand sich ein 44-jähriger Rettungssanitäter mit Notarztwagen und eingeschaltetem Blaulicht sowie Martinshorn auf einer Einsatzfahrt auf der Borkener Straße. Im Kreuzungsbereich mit der Pliesterbecker Straße kam es zum Zusammenstoß mit dem Auto eines 60-jährigen Schermbeckers. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug des Schermbeckers noch gegen einen stehenden Lkw eines 53-jährigen Postangestellten geschleudert.

Der schwerst verletzte 60-Jährige wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Hier starb er an den beim Unfall erlittenen Verletzungen. Der 53-Jährige Postangestellte, der 44-Jährige Rettungssanitäter und der 31-jährige Notarzt verletzten sich bei dem Unfall leicht.

Für den Zeitraum der Unfallaufnahme musste die Borkener Straße gesperrt werden.

(p-m)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.