| 00.00 Uhr

Niederrhein
Schifffahrt beklagt Sanierungsstau auf den Wasserstraßen

Niederrhein. Zahlreiche Schleusen, Kaimauern und Wehre an den Flüssen und Kanälen sind baufällig und müssen dringend saniert werden. Bei der Debatte um Investitionsmittel für die marode Verkehrsinfrastruktur erfährt die Wasserstraße allerdings zu wenig Aufmerksamkeit. Das war die Botschaft der Transporteure, Reeder und Verlader beim traditionellen Schiffermahl in Duisburg. Wirtschaftsminister Garrelt Duin sicherte als Ehrengast zu, dass mehr fürs System Wasserstraße getan werden müsse.

Der Vorsitzende der Schifferbörse und IHK-Vizepräsident Frank Wittig hob die Bedeutung der Wasserstraßen für den Industriestandort NRW hervor. "Die Mittel für den Erhalt der Wasserstraßen müssen dem Sanierungsbedarf gerecht werden", sagte er. Duin kündigte an, das Land werde mit dem Hafen- und Logistikkonzept nicht nur eine Bestandsaufnahme machen, sondern auch einen Maßnahmenkatalog zur weiteren Stärkung des Logistikstandorts vorlegen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederrhein: Schifffahrt beklagt Sanierungsstau auf den Wasserstraßen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.