| 00.00 Uhr

Wesel
Schloss Gartrop im Wandel der Geschichte

Wesel: Schloss Gartrop im Wandel der Geschichte
Buchvorstellung im Schloss (v.l.): Michael und Sandra Schäfer, Baronin Christel von Nagell, Jürgen Leipner, Baron Egbert von Nagell und Heinrich Rühl. FOTO: KEMPKEN
Wesel. Jürgen Leipner zeigt in seinem neuen Bildband historische Außen- und Innenaufnahmen aus dem Fundus seines Vaters vor 1974. Ergänzt wird das Buch durch Fotos des renovierten Anwesens, die zwischen 2011 und 2015 entstanden sind.

"Unsere Schlossführungen werden helfen, die Popularität zu steigern, wir legen das Buch für unsere Gäste aus. Denn Ihnen ist ein richtiges Kunstwerk gelungen, ein spannendes Anschauungswerk über ein altes Gemäuer mit kulturellem Blick in die Zukunft." Das sagen Michael J. und Sandra V. Schäfer, seit Jahresbeginn die Eigentümer von Schloss Gartrop. Ihr Adressat ist Jürgen Leipner, Autor und Herausgeber des neuen Bildbandes "Schloss Gartrop früher und heute", den er in Anwesenheit des Ehepaars Schäfer, des Barons und der Baronin von Nagell als ursprüngliche Besitzer des Schlosses, sowie von Heinrich Rühl, Vorsitzender des Heimatvereins Hünxe als Vertreiber des Buches, vorstellte.

Der Bildband zeigt historische Fotografien mit Außen- und Innenaufnahmen des Schlosses (zumeist in schwarz-weiß) von Hans Leipner, der bis 1975 in Gartrop lebte. Sein Sohn Jürgen Leipner hat in den Jahren 2011 bis 2015 das renovierte Anwesen fotografiert und präsentiert es in neuem Glanz. Mit der grafischen Gestaltung des Buches wird dem Betrachter - wie in einer Bilderausstellung - ein reizvoller Vergleich des Schosses, früher und heute, geboten. Eingeleitet wird das Werk mit einem kurzen geschichtlichen Überblick.

Der Autor Jürgen Leipner setzt mit diesem Band die Veröffentlichung der Fotografien aus dem großen Archiv seines Vaters fort, die 2010 mit dem Bildband "Die Landschaft bei Hünxe und ihre Menschen" begonnen wurde. "Das Schloss war für meinen Vater immer ein Anziehungspunkt. Auf seinen Spaziergängen, auf denen er sich von seiner Arbeit als Schulleiter an der Volksschule Gartrop erholte, hatte er immer eine Kamera bei sich. So hat er das Schloss bei wechselnden Lichtverhältnissen in allen Jahreszeiten fotografiert", berichtet Jürgen Leipner. Die Außenaufnahmen entstanden zwischen 1956 und 1974, die Innenaufnahmen in den Jahren 1968 und 1974.

Hans Leipner fotografierte das Schloss, als es der Wohnsitz der Familie von Nagell war. 1993 verkaufte Egbert von Nagell das Hauptgebäude ohne die dazugehörigen Ländereien. Leipner, der als Junge in den 50er Jahren auf dem Schlossgraben Schlittschuh lief und im Sommer den "Zingelgraben" mit der Dorfjugend als Freibad benutzte, hat "mit viel Vergnügen" die Bilder ausgewählt und wünscht sich wie dem Heimatverein großes Interesse an dem eindrucksvollen Bildband.

(P.N.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Schloss Gartrop im Wandel der Geschichte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.