| 00.00 Uhr

Kreis Wesel
Schüler informieren sich über Altenpflegehilfe-Berufe

Kreis Wesel. Wie gewinnt man junge Menschen für eine Ausbildung in Pflegeberufen, und wie kann der Fachkräftemangel in der Altenpflege verhindert werden - diese Fragen stellen sich Leiter von Altenpflegeeinrichtungen derzeit. Um diesen jungen Menschen bei der Berufsorientierung zu helfen, gibt es am Dienstag, 15. März, zum ersten Mal einen "Tag der Berufsfelder" - eine Initiative der Niederrheinische Industrie- und Handelskammer für den Kreis Wesel und Duisburg. Auch die Einrichtungen der Altenpflege im Kreis bieten an diesem Tag Einblicke in den Berufsalltag der Pflegefachkräfte in Altenpflegeheimen, ambulanten Diensten und Tagespflegeeinrichtungen.

Schüler können sich am Tag der Berufsfelder einen Überblick für die Orientierung verschaffen. In den Regionen des Kreises nehmen folgende Einrichtungen teil: in Moers Seniorenstift Bethanien, in Dinslaken das Awo Seniorenzentrum Kurt-Schumacher-Haus, das Alfred Delp-Haus und das St. Franziskus-Altenpflegeheim, in Wesel das Bildungszentrum für Gesundheits- und Sozialberufe, in Schermbeck die evangelische Stiftung Lühlerheim, in Neukirchen-Vluyn der Seniorenpark carpe diem, in Rheinberg das evangelische Altenpflegeheim Orsoy und das Altenpflegeheim St.

Thekla-Haus und in Alpen das Altenpflegeheim Marienstift. "Es werden immer mehr Pflegefachkräfte benötigt. Arbeitsplätze in der Altenpflege sind krisensicher", sagt Kreisdirektor Ralf Berensmeier. Ein Vorteil sei auch, dass Ausbildungsplätze oft "vor Ort" angeboten werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Wesel: Schüler informieren sich über Altenpflegehilfe-Berufe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.