| 00.00 Uhr

Hamminkeln
Schüler informieren sich über Lehre in der Metall- und Elektroindustrie

Hamminkeln. Welche Einstellungsvoraussetzungen gibt es für Industriemechaniker? Was verdient man in der Ausbildung zum Elektroniker? Wie kann man sich hocharbeiten? Fragen rund um den Einstieg ins Berufsleben konnten jetzt Schüler der Hamminkelner Heinrich-Meyers-Realschule auf Augenhöhe stellen: Sie kamen beim Besuch des Infomobils mit Michael Terhorst, Ausbilder für die Industriemechaniker bei Siemens in Bocholt, und den Auszubildenden Simon Grommisch und Dustin Telahr, die eine Ausbildung zum Industriemechaniker und Elektroniker absolvieren, ins Gespräch. "Wir suchen Jugendliche, die eine gute Auffassungsgabe, Teamfähigkeit und Freude an handwerklichen Tätigkeiten mitbringen", sagte Terhorst.

Organisiert hatte das Treffen der Unternehmerverband, der Schüler für eine Ausbildung in der Metall- und Elektroindustrie begeistern möchte. Dazu diente das Infomobil, das auf dem Schulhof bereitstand und das sich momentan auf Abschiedstour im Verbandsgebiet befindet. Demnächst steuert der Nachfolger - der zweistöckige Infotruck - die Schulhöfe an. "Unsere Schüler waren von den Möglichkeiten im Infomobil begeistert", sagte Lehrer Tobias Müller. An der CNC-Fräsmaschine ließen die Schüler die Späne fliegen und probierten auch die anderen Stationen des Busses aus.

"In technischen Berufen gibt es Nachwuchssorgen, weil die Chancen zu wenig bekannt sind, aber auch, weil noch Vorurteile herrschen, in der Industrie käme es hauptsächlich auf Muskelkraft an", sagt Elisabeth Schulte, die beim Unternehmerverband unter anderem für den Bereich Schule/Wirtschaft verantwortlich ist. Deshalb setze die Arbeitgeberorganisation seit fast drei Jahrzehnten das InfoMobil und künftig in der Region auch den InfoTruck ein.

Weitere Informationen gibt es unter www.meberufe.info.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamminkeln: Schüler informieren sich über Lehre in der Metall- und Elektroindustrie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.