| 00.00 Uhr

Schermbeck
Schützenfest bringt knapp 10.000 Euro

Schermbeck: Schützenfest bringt knapp 10.000 Euro
FOTO: Helmut Scheffler
Schermbeck. Der Allgemeine Bürgerschützenverein Gahlen zog im Café Holtkamp Bilanz: "Wir sind auf dem richtigen Weg", stellte Oberst Schürmann fest. Der Überschuss geht in die Rücklage, perspektivisch sollen die Schützen profitieren. Von Heinz Scheffler

Die im vergangenen Jahr beschlossene Veränderung des Schützenfest-Ablaufes in Gahlen hat sich gelohnt. Diese gute Nachricht konnte Oberst Klaus Schürmann den 34 Schützen mitteilen, die zur Jahreshauptversammlung des Allgemeinen Bürgerschützenvereins ins Café Holtkamp gekommen waren. Bereits während der letztjährigen Versammlung hatten die Schützen kalkuliert, durch die Verschiebung des Festablaufes um einen Tag und durch die Bewirtung seitens des Vereins einen Gewinn in Höhe von 9.000 Euro zu erzielen. Wie der stellvertretende Schriftführer Jörg Rademacher beim Verlesen des Kassenberichtes des Zahlmeisters René Heidermann berichtete, betrug der Gewinn sogar 9948,71 Euro. "Wir sind auf dem richtigen Weg", stellte Oberst Schürmann fest. Der Überschuss werde in diesem Jahr als Rücklage verwendet. Sollte im kommenden Jahr ein ähnlicher Gewinn erzielt werden, dann werde der Verein die Schützen in irgendeiner Form an diesem Gewinn beteiligen.

Bei den Vorstandswahlen wurden Oberstadjutant Dominik Schneider und der Majorsadjutant Thorsten Scholten ebenso im Amt bestätigt wie Burkhard Wischerhoff als Hauptmann der ersten Kompanie, Sven Nuycken als Hauptmann der dritten Kompanie, die beiden Fahnenoffiziere Lars Engelmann und Hermann Hülsemann, Jens Engelmann als Feldwebel der ersten Kompanie und Björn Schürmann als Feldwebel der zweiten Kompanie. Für den aus persönlichen Gründen vorzeitig ausgeschiedenen Fahnenoffizier Thorsten Benninghoff rückt Udo Großblotekamp nach.

"Dem Vorstand tut es leid, dass du nicht mehr kandidierst", bedauerte Oberst Schürmann, dass der Schriftführer Lothar Schürmann nicht mehr kandidierte. 1975 wurde Lothar Schürmann Mitglied des Vereins, 1979 wurde er Feldwebel der zweiten Kompanie, 1983 Fahnenoffizier. Seit 2005 war er Schriftführer. In den Jahren 1984/85 und 1993/94 regierte er im Königreich Gahlen. Neuer Schriftführer ist der bisherige stellvertretende Schriftführer Jörg Rademacher, der 2007 als Feldwebel der zweiten Kompanie Vorstandsmitglied wurde und mehrere Jahre lang zum Organisationsteam fürs Kinderschützenfest gehörte.

Da in den nächsten beiden Jahren mehrere langjährige Vorstandsmitglieder ausscheiden wollen, hat der Vorstand in Gesprächen ein siebenköpfigen Team gewinnen können, das bereit ist, als Feldwebel dem Vorstand anzugehören, um sich an die Vorstandsarbeit zu gewöhnen. Zu diesem Team gehören Steffen Großblotekamp, Robert Rademacher, Ove Dreßen, Holger Orf, Torben Scholten, Niklas Overbeck und der amtierende Thronherr Dirk Telöken.

Die Vorbereitungen für das Schützenfest 2018 sind weitgehend getroffen. Erstmals wird ein Sicherheitsdienst beschäftigt.

Derzeit gehören dem Verein elf Ehrenmitglieder an. Der Vorstand hat sich bereiterklärt, in Zusammenarbeit mit einigen Schützen bis zum kommenden Jahr zu klären, wer zum Ehrenschützen ernannt werden soll.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Schützenfest bringt knapp 10.000 Euro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.