| 00.00 Uhr

Wesel
Schützenfest mit Tanz in den Mai und Stadtkönigschießen

Wesel. "Lasst uns aufgrund der Kälte etwas zusammenrücken", forderte Präsident Thomas Jansen die Mitglieder der Schützengemeinschaft Bislich bei deren Versammlung im Saal Pooth auf. Dies konnte man nach der Rückkehr des Winters wörtlich oder im übertragenen Sinne verstehen. Denn den Bislicher Schützen steht viel Arbeit bevor. In das Schützenfest (27. April bis 1. Mai) wird nämlich nicht nur ein Tanz in Mai, sondern auch das fünfte Weseler Stadtkönigschießen integriert.

"Wir wollten diese Veranstaltung unbedingt im Deichdorf ausrichten, auch um dem Wettbewerb einen größeren Rahmen zu geben", sagte Jansen. Somit werden am Sonntag, 29. April, gleich zwei Könige ausgerufen. Nach dem Stadtkönigschießen treten die Bislicher selbst an die Vogelstange, um einen neuen Regenten zu ermitteln. Das Schützenfest hält darüber hinaus einige Neuerungen bereit, die Geschäftsführer Frank Tepaß den 70 Anwesenden erläuterte.

Erstmals verzichtet der Verein auf die Zusammenarbeit mit einem Zeltwirt und übernimmt die Ausrichtung selbst. "Dabei arbeiten wir mit dem ToRo-Event-Team aus Wesel zusammen, welches über langjährige Erfahrung verfügt", erklärte Tepaß. Kassierer Matthias Bruckwilder meldete, dass der Verein auf gesunden Füßen stehe und präsentierte einen positiven Kassenbestand.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Schützenfest mit Tanz in den Mai und Stadtkönigschießen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.