| 00.00 Uhr

Schermbeck
Schule und Sportverein arbeiten eng zusammen

Schermbeck. Neue Projekte sind schon in Vorbereitung.

Nach den Sommerferien soll die seit dem vergangenen Schuljahr bestehende Kooperation "SVS goes GGS: Schule und Verein - ein starkes Team" fortgesetzt werden.

Nach den ersten Kontakten zwischen dem Förderverein der Gemeinschaftsgrundschule und der Jugendfußballabteilung des SV Schermbeck soll es am 5. und 12. Oktober eine Arbeitsgemeinschaft Sport geben, in der sich Erst- und Zweitklässler dem "Kibaz"- Bewegungsparcours stellen. Im Rahmen des Programms "NRW bewegt seine Kinder" hat die Sportjugend des Landes Nordrhein-Westfalen das Kinderbewegungsabzeichen (kurz "Kibaz") entwickelt, das spielerisch Begeisterung an der sportlichen Bewegung weckt.

"Eine Besonderheit ist hierbei, dass die Bewegungsaufgaben des Kibaz auf die Hauptbereiche der kindlichen Persönlichkeitsentwicklung abgestimmt sind", sagt Klaus Otto Besten als Ansprechpartner der Kooperation zur Zielsetzung. Diese Hauptbereiche seien Motorik und Wahrnehmung, soziale Entwicklung, psychisch-emotionale Entwicklung und die kognitive Entwicklung. "Im Vordergrund steht hierbei auch das alters- und kindgerechte Heranführen an die sportlichen Bewegungsabläufe mit und ohne Ball", sagt Besten.

An zwei Nachmittagen werden die Kinder insgesamt zehn Bewegungsstationen in Form eines Parcours durchlaufen, bei denen verschiedene Ballgrößen und -arten und viele andere Materialien zum Einsatz kommen. Angelehnt an diese Übungen sind auch Spiele nach dem Konzept der Heidelberger Ballschule Teil des Workshops. Interessierte Schüler und Schülerinnen der Gemeinschaftsgrundschule können sich nach den Sommerferien beim Förderverein der Gemeinschaftsgrundschule für die Bewegungstage anmelden.

(hs)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Schule und Sportverein arbeiten eng zusammen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.