| 10.25 Uhr

Hamminkeln
Sieben auf einen Streich: Haldern Strings prima

Hamminkeln. Als sich die Elite des musikalischen Nachwuchses in Nordrhein-Westfalen in Essen beim Landeswettbewerb "Jugend musiziert" getroffen hat, waren unter den über 1400 Kindern und Jugendlichen auch immerhin sieben von den "Haldern Strings". Nach erfolgreichem Abschneiden als Preisträger bei den Regionalwettbewerben bewährten sich die Strings auch in der Kulturhauptstadt. Eine von ihnen erspielte sich sogar die Fahrkarte zum Bundeswettbewerb: Die zwölfjährige Cellistin Paula Lieckfeldt (Kleve) erreichte in ihrer Altersgruppe 23 Punkte und damit die Weiterleitung zur höchsten Ebene des Nachwuchswettbewerbs. Die erst elfjährige Geigerin Katrin Nowak (Goch) hatte sich in der zahlenmäßig stärksten Altersgruppe zu behaupten: Unter 46 Teilnehmern kam sie auf 22 Punkte und erreichte einen zweiten Preis.

Den erspielten sich auch die Cellisten Sven Schulz (Marl) mit 21 und Arlinda Ramaj (Bocholt) mit 20 Punkten. Einen dritten Preis gab's für Bratscherin Sabrina Schulz (Marl) mit 17 Punkten. Der jüngste String ist Geiger Johannes Hannemann (zehn) aus Hamminkeln. Er schaffte 18 Punkte und einen dritten Preis – wie auch die Älteste, Stella Ottinger (Violine) aus Mehrhoog. Keiner der Kandidaten kam also ohne Preis nach Hause.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamminkeln: Sieben auf einen Streich: Haldern Strings prima


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.