| 00.00 Uhr

Naturkräfte
Sonniger Gruß auf der Rheinbrücke

Naturkräfte: Sonniger Gruß auf der Rheinbrücke
FOTO: Ekkehart Malz
Wesel. Wenn man der Natur genug Zeit lässt, dann erobert sie alles zurück, was der Mensch ihr genommen oder in sie hineingebaut hat.

So staunen Urlaubsrückkehrer wie Bianca Schumann aus Büderich in diesen Tagen nicht schlecht über Sonnenblumen, die sich in der Zeit ihrer Abwesenheit auf der Rheinbrücke aus einem Gully emporgereckt haben. Solchen Pflanzenwuchs kenne sie sonst nur von belgischen Autobahnen, sagte die RP-Leserin. Das ungeplante Straßenbegleitgrün zaubert ein Lächeln in die Gesichter vieler Autofahrer. Sorgen um die Brücke muss sich übrigens niemand machen. Laut Gregor Hürter, Sprecher des Landesbetriebs Straßen, besteht keine Gefahr für das Bauwerk. Die Blumen hätten sich wohl aus Kernen entwickelt, die im Fangsieb unterm Gullydeckel gelandet waren.

(fws)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Naturkräfte: Sonniger Gruß auf der Rheinbrücke


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.