| 00.00 Uhr

Wesel
Sparkassen: Technische Fusion war erfolgreich

Wesel. "Es ist vollbracht", meldete jetzt die Niederrheinische Sparkasse Rhein-Lippe. Gemeint ist damit die erfolgreich abgeschlossene technische Zusammenführung der Konten der Sparkasse Dinslaken-Voerde-Hünxe und der Verbands-Sparkasse Wesel. Die beiden Sparkassen waren bekanntlich zu Beginn des Jahres "juristisch fusioniert". Mittlerweile, meldet die Sparkasse, funktioniere auch das Onlinebanking wieder.

Für die Kunden hat sich übrigens äußerlich kaum etwas geändert. Mal abgesehen von einer neuen IBAN und neuen BIC für die Kunden der ehemaligen Sparkasse Dinslaken-Voerde-Hünxe. Doch selbst die alten Kontodaten fließen nun noch - "bis auf Weiteres" - automatisch in die neue IBAN ein, so dass kein Kunde seine Lastschrifteinzüge oder Daueraufträge verändern müsse, heißt es. Lediglich die Sparkassen-App auf dem Smartphone muss bei den Kunden der alten Sparkasse Dinslaken neu aufgespielt werden, damit dort die neue IBAN als gültige Konto-Nummer eingetragen werden kann.

"Wir sind froh, dass wir jetzt allen Kunden unseren Service in allen Kunden-Centern anbieten können und im gesamten Geschäftsgebiet als ,eine' Sparkasse auftreten können", betont der Vorstandsvorsitzende der Niederrheinischen Sparkasse Rhein-Lippe, Friedrich-Wilhelm Häfemeier.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Sparkassen: Technische Fusion war erfolgreich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.