| 00.00 Uhr

Schermbeck
SPD: Bürger sollen sich für Glasfaser melden

Schermbeck. Noch bis zum 10. Juli können sich die Bürger in den Ortsteilen Drevenack und Krudenburg in der Gemeinde Hünxe an der Nachfragebündelung für schnelles Internet durch die Deutsche Glasfaser beteiligen. Vor diesem Hintergrund rief die SPD-Fraktion im Rat der Gemeinde Hünxe gestern zum Mitmachen auf. "Das ist eine einmalige Chance für die Ortsteile Drevenack und Krudenburg. Glasfaserleitungen sind die Zukunftstechnologie für schnelles Breitbandinternet", erklärt Horst Meyer, der neue SPD-Fraktionsvorsitzende in Schermbeck. Das Unternehmen Deutsche Glasfaser möchte in beiden Ortsteilen kostenlos Glasfaserleitungen bis ins Haus hinein verlegen.

Voraussetzung dafür ist jedoch, dass sich 40 Prozent der Haushalte im Ausbaugebiet beteiligen. "Wichtig ist jetzt, dass die Menschen in Drevenack und Krudenburg gemeinsam die Hürde bei der Bündelung knacken. Ambitioniert seien die Zielvorstellungen der "Deutschen Glasfaser" keineswegs. So habe das Unternehmen bereits im vergangenen Jahr mit hoher Geschwindigkeit den Ortsteil Hünxe erfolgreich ans hyperschnelle Breitbandnetz angeschlossen. Auch in anderen niederrheinischen Kommunen habe die DG gute Referenzen vorzuweisen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: SPD: Bürger sollen sich für Glasfaser melden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.