| 00.00 Uhr

Kreis Wesel
SPD: Vorschläge der Kooperation kurzsichtig

Kreis Wesel. Die SPD-Fraktion im Weseler Kreistag kritisiert die kurzsichtige politische Vorgehensweise der Kooperation aus CDU, Grünen und FDP/VWG in Sachen Haushalt. Die Kooperation habe eigene Einzel-Sparvorschläge vorgelegt, die entweder der Realität nicht standhielten, verheerende Auswirkungen auf den Kultur-, Bildungs und Gesellschaftsbestand des Kreises hätten und bei den Betroffenen für massive Unruhe sorgten.

"Das ist keine seriöse, auf Kommunikation mit den Institutionen und den Bürgern des Kreises, und schon gar nicht langfristig angelegte Politik, sondern Blindschießen im Nebel", so Peter Kiehlmann, Vorsitzender der SPD-Fraktion im kreis. Als Beispiele nannte er die Diskussion um eine jährliche Absenkung des Beitrages für das Landestheater Burghofbühne, die Beschneidung des Kreissportbundes, Kürzungen bei den Schulkosten und Schulbudgets oder die Halbierung der Fachstelle "Frau und Beruf". Laut Kiehlmann ist es angezeigt, "nicht jede Woche eine neue Sau durch´s Dorf zu treiben". Die SPD werde sich mit eigenen Sparvorschlägen äußern.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Wesel: SPD: Vorschläge der Kooperation kurzsichtig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.