| 00.00 Uhr

Lokalsport
BW Dingden gewinnt Derby im Pokal

Lokalsport: BW Dingden gewinnt Derby im Pokal
Die Dingdener Kay Joosten (links) und Felix Kortstegge versuchen, den zweifachen Torschützen Admir Bosnjak zu stoppen. FOTO: Markus Weißenfels
Hamminkeln. Krimi im Fußball-Kreispokal: BWD schafft durch einen 4:2-Heimsieg nach Verlängerung gegen GW Lankern den Einzug in den Wettbewerb auf Verbandsebene. Der Gast zeigt nach einem 0:2-Rückstand große Moral. Von Joachim Schwenk

BW Dingden hat in einem Krimi erneut den Einzug in den Pokalwettbewerb auf Verbandsebene geschafft. Die Mannschaft gewann gestern Abend bei strömenden Regen vor knapp 150 Zuschauern in der letzten Runde des Fußball-Kreispokals auf eigener Anlage das Derby gegen GW Lankern mit 4:2 (2:2, 2:0) nach Verlängerung. "Es war ein toller Pokal-Fight, bei dem wir das nötige Glück gehabt haben. Beide Mannschaften hätten den Sieg verdient gehabt", stellte Dirk Juch, Trainer von BW Dingden, fest. "Das war ein Klasse-Spiel. Wir haben eine tolle Leistung gezeigt. Ich bin stolz auf die Jungs. Leider haben wir nicht gewonnen", sagte Uli Kley-Steverding, Coach von GW Lankern.

Zwei Kicker aus dem eigenen Nachwuchs sorgten mit einem Doppelschlag für die Dingdener 2:0-Führung zur Pause. Michael Leyking (24.) und Timo Holtkamp (27.) trafen. GW Lankern besaß in Hälfte eins nur eine gute Gelegenheit. Das änderte sich nach dem Wechsel schlagartig. Der Gast gab nun den Ton an. Nachdem Admir Bosnjak (52.) sowie Frank Loskamp (58.) per Elfmeter noch an BWD-Keeper Johannes Buers gescheitert waren, nutzte GWL die zweite Chance vom Punkt aus. Bosnjak verwandelte einen weiteren Strafstoß zum Anschlusstreffer (61.). Und er erzwang mit seinem zweiten Tor in der 87. Minute auch die Verlängerung, die sich der Gast verdient hatte. Denn er war in Hälfte zwei das bessere Team. BW Dingden konnte sich bei Torhüter Johannes Buers, dass die Begegnung nicht schon nach 90 Minuten gelaufen war.

In der Verlängerung bewegten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Nachdem BWD-Torhüter Johannes Buers eine Chance von Benedikt Klump pariert hatte, erzielte Björn Kräbber im Gegenzug das 3:2 für BW Dingden (106.). Kräbber hätte wenig später schon alle Spannung aus der Partie nehmen können. Doch er verschoss den dritten Elfmeter, der im Pokal-Krimi verhängt wurde (106.). Georg Wolberg sorgte für den Endstand (120.)

Einen kleinen Wermutstropfen gab's für BW Dingden gestern. Der Besuch war bei weitem nicht so gut, wie es der Verein erhofft hatte. Nur knapp 150 Zuschauen sahen das Duell der Nachbarn, deren Anlagen nur wenige Hundert Meter voneinander entfernt liegen. "Der Regen hat uns mit Sicherheit einige Besucher gekostet", sagte Rainer Ahlers, Vorstandsmitglied der Fußball-Abteilung von BWD.

BW Dingden: Buers - Joosten, Tulgay, Kortstegge, Garibyan, Buers, Ameling (118. Minute Wolberg), Leyking, Kräbber, Özdas (67. Klein-Schmeink), Holtkamp (77. Arslan).

GW Lankern: Schmeink - Schmitz, Klump, Romahn, Blomen (75. Gillissen), F Loskamp, Hoves, Bröker (91. Graef), Bott, Moschner (75. Böing), Bosnjak.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: BW Dingden gewinnt Derby im Pokal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.