| 18.02 Uhr

Volleyball
BW Dingden V darf den Klassenerhalt feiern

Im letzten Saisonspiel musste Volleyball-Verbandsligist BW Dingden II eine Niederlage hinnehmen. Ärgerlich war dies vor allem, weil die Mannschaft von Trainer Olaf Betting beim 2:3 (25:21, 26:24, 15:25, 20:25, 7:15) beim Verberger TV die ersten beiden Sätze für sich entschieden hatte.

Doch der Gastgeber startete eine erfolgreiche Aufholjagd und hatte so am Ende die Nase vorn. Die Blau-Weißen dürfen als Aufsteiger mit einem ausgeglichenen Punktekonto und dem fünften Tabellenplatz aber dennoch zufrieden sein.

Die vierte Vertretung von BW Dingden muss den Umweg über die Relegation gehen, wenn sie den Aufstieg in die Bezirksliga noch schaffen will. Zwar behielten die Schützlinge von Trainer Markus Bünker beim Tabellendritten TV Einigkeit Mülheim mit 3:0 die Oberhand. Doch weil auch Spitzenreiter MTG Horst Essen II seine Begegnung mit 3:0 für sich entschied, müssen sich die Dingdenerinnen, die im gesamten Verlauf der Saison nur einen Satz weniger gewannen als die MTG, mit dem zweiten Rang begnügen.

Die ebenfalls in der Bezirksklasse spielende fünfte Mannschaft von BW Dingden hatte dagegen am Ende der Saison allen Grund zum Feiern. Am vorletzten Spieltag machte das junge Team, das überwiegend mit C-Jugendlichen bestückt ist, mit einem hart umkämpften 3:2-Erfolg beim MTV Dinslaken II den Klassenerhalt endgültig perfekt. Beim anschließenden 3:0 gegen den TV Jahn Königshardt III untermauerten die Blau-Weißen, die von Stefanie Schmitz betreut werden, dann noch einmal, dass sie zurecht in der Bezirksklasse spielen. BW Dingden VI schloss die Saison in der Kreisklasse mit einem ungefährdeten 3:0-Sieg gegen den 1. VV Kamp-Lintfort III ab.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Volleyball: BW Dingden V darf den Klassenerhalt feiern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.