| 19.32 Uhr

Fußball
BW Wesel: Der Druck wird immer größer

BW Wesel wollte eigentlich direkt nach der Winterpause ein starkes Lebenszeichen im Abstiegskampf der Fußball-Bezirksliga von sich geben. Doch der Startschuss zur Aufholjagd ist nach hinten losgegangen. Der Vorletzte kassierte beim Tabellenzweiten TSV Bruckhausen eine 1:3-Niederlage, die vor allem deshalb schmerzlich war, weil sich die Lage der Zebras verschlechtert hat. Der Rückstand zum rettenden 13. Rang vergrößerte sich um einen auf elf Punkte. "Beim Tabellenzweiten kann man sicherlich verlieren. Doch der Druck wird natürlich immer größer", sagt Trainer Heribert Macherey. Morgen geht's beim ersten Heim-Auftritt im Jahr 2010 erneut gegen einen Titelanwärter. Der Tabellendritte Barisspor Bottrop tritt im Lippestadion an.

Das Ziel ist klar. "Die Mannschaft braucht so schnell wie möglich ein Erfolgserlebnis. Wir müssen drei Punkte holen, auch wenn der Gegner sehr stark ist", meint Macherey. Denn die Euphorie, die bei den Zebras trotz vollkommen misslungener Hinrunde nach der Verpflichtung von vier Akteuren aus der Niederrheinliga herrschte, könnte schnell wieder verflogen sein, wenn es jetzt nicht die dringend benötigten Siege gibt. Macherey weiß es. "Die nächsten vier Wochen sind für uns schon entscheidend", sagt der ehemalige Torhüter des Bundesligisten MSV Duisburg.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: BW Wesel: Der Druck wird immer größer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.