| 00.00 Uhr

Lokalsport
BWD II holt wichtigen Punkt im Abstiegskampf

Hamminkeln. Volleyball: Das zweite Damen-Team von BW Dingden verliert in der Damen-Verbandsliga beim Tabellenzweiten ATV Haltern nur knapp mit 2:3. Sogar ein Sieg war möglich. Doch der Gast vergibt zwei Matchbälle. Von Joachim Schwenk

BW Dingden II hat in der Volleyball-Verbandsliga der Damen eine große Überraschung verpasst, aber immerhin einen nicht unbedingt einkalkulierten Punkt geholt, der im Abstiegskampf noch Gold wert sein kann. Die Mannschaft von Trainer Arne Ohlms musste sich beim Tabellenzweiten ATV Haltern mit 2:3 (21:25, 25:21, 16:26, 25:23, 15:17) geschlagen geben, nachdem sie im entscheidenden fünften Durchgang schon mit 13:9 geführt hatte. BWD besaß beim Stand von 14:13 und 15:14 jeweils einen Matchball zum 3:2-Sieg, mit dem sich das Team zwei Punkte im Rennen um den Klassenerhalt gesichert hätte.

Trainer Arne Ohlms konnte aber damit leben, dass es nur zu einem Zähler gereicht hatte. "Die Hauptsache ist, dass wir vor Relegationsplatz acht geblieben sind und im Abstiegskampf weiter alles selbst in der Hand haben", sagte Ohlms. Seine Schützlinge stehen mit 20 Zählern auf dem rettenden siebten Rang. Allerdings hat der Tabellenachte TV Jahn Königshardt nach Punkten mit der Dingdener Zweitvertretung gleichgezogen. Die Mannschaft verpasste aber die Chance, an BW Dingden II vorbeizuziehen. Königshardt kam beim bereits abgestiegenen Schlusslicht DT Ronsdorf nur zu einem 3:2-Erfolg, wobei das Team die Partie nach einem 0:2-Satzrückstand noch drehte.

Ohlms ist weiter felsenfest davon überzeugt, dass er mit seiner Mannschaft in der Liga bleibt. Den entscheidenden Schritt zum Klassenerhalt will er mit seinem Personal am kommenden Samstag, 16 Uhr, im Heimspiel gegen den Tabellenfünften TuS Lintfort machen. "Wenn wir diese Partie gewinnen, sieht es gut aus", sagt der Coach. Zumal am letzten Spieltag mit der Begegnung beim Vorletzten TB Osterfeld, der schon abgestiegen ist, eine durchaus lösbare Aufgabe wartet.

Arne Ohlms lobte seine Schützlinge nach der Partie in Haltern, obwohl ein möglicher Sieg noch aus der Hand gegeben wurde. "Wir haben uns ersatzgeschwächt als starkes Team präsentiert und bewiesen, dass wir in die Liga gehören", sagte der Coach. Schon vor der Partie musste Karina Dickmann erkrankt passen. Nach dem zweiten Satz fiel Lisa Schmitz aus, weil sie wegen einer Erkältung geschwächt war. Und Anfang des dritten Spielabschnitts schied Ann-Christin Peters wegen einer Fingerverletzung aus. Sie wird aber wohl am kommenden Sonntag wieder mitspielen können. Jessica Nienhaus, Ann-Christina Schmitz und Sandra Romanski waren erst gar nicht mit nach Haltern gereist.

BW Dingden II erlebte in der Begegnung ein Wechselbad der Gefühle. Denn bei einem 19:22-Rückstand im vierten Durchgang sah es schon nach einer 1:3-Niederlage aus, für die es keinen Zähler gegeben hätte. "Ich hätte in dieser Phase keinen Euro mehr auf meine Mannschaft gewettet", meinte Ohlms. Doch nach einer Auszeit trumpfte der Außenseiter eindrucksvoll auf, gewann Durchgang Nummer vier noch und stand dann sogar dicht vor einem Sieg. Ohlms: "Als keiner mehr daran glaubte, hat die Mannschaft gezeigt, dass sie den Abstiegskampf angenommen hat."

BW Dingden III bezwang in der Bezirksliga FS Duisburg mit 3:1 (25:23, 26:28, 25:21, 25:8). Nach dem vierten Sieg in Folge ist das Team nicht mehr von Platz zwei zu verdrängen. Die vierte Mannschaft verbesserte sich in der Bezirksliga nach dem glatten 3:0 (25:10, 25:15, 25:19) gegen TuSEM Essen III auf den vierten Platz.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: BWD II holt wichtigen Punkt im Abstiegskampf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.