| 18.30 Uhr

Fußball
BWD verliert nach 1:2 den Anschluss

Rückschlag für BW Dingden im Kampf um den Titel: Der Fußball-Bezirksligist musste sich gestern beim SV Rees mit 1:2 (1:2) geschlagen geben und liegt nun fünf Punkte hinter Spitzenreiter RSV Praest (1:1 gegen Olympia Bocholt) zurück. Für Trainer Jörg Gonschior ist dies allerdings kein Grund, Trübsal zu blasen, obwohl ihn die Niederlage selbstverständlich ärgerte. "Ich wiederhole ja seit Wochen gebetsmühlenartig, dass wir keine Aufstiegsambitionen haben. Die heutige Partie hat auch wieder gezeigt, dass wir keine Landesliga-Tauglichkeit besitzen", meinte er.

Dabei begann die Partie viel versprechend. Bereits in der vierten Minute ging BW Dingden durch Sami Messalkhi, der nach Vorlage von Simon Touzri aus kurzer Distanz traf, mit 1:0 in Führung. Doch der Gastgeber drehte mit Toren in der 18. und 30. Minute den Spieß schnell um. Allerdings ging dem 1:2, so Gonschior, ein "klares Foul" an Markus Schröder voraus. Zudem ärgerte sich der Trainer darüber, dass seinem Team in der 35. Minute ein Elfmeter verweigert wurde, als ein Reeser Spieler im Strafraum mit der Hand geklärt hatte.

In der zweiten Hälfte hatte BW Dingden mehr vom Spiel. Das Team ließ aber einige gute Chancen ungenutzt. "Wir hatten Möglichkeiten genug zu einem Erfolg. Aber wir hätten wohl kein Tor mehr geschossen, wenn das Spiel noch drei Stunden länger gedauert hätte", meinte Gonschior. Ein Mal traf sein Team noch das Ziel. Dem Treffer von Tim Hesseling in der 70. Minute wurde jedoch wegen einer Abseitsstellung die Anerkennung verweigert.

BW Dingden: Hupe - Lamers, Klein-Schmeink, Gutt, Kottwitz, Schröder, Bleise, Nienhaus (65. Joosten), Hesseling, Messalkhi (40. Özdas), Touzri.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: BWD verliert nach 1:2 den Anschluss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.