| 11.10 Uhr

Fußball
Der HSV geht ohne Sorgen ins erste Spiel

Der Hamminkelner SV ist einer der wenigen Clubs, die trotz der widrigen Bedingungen in den vergangenen Monaten eine nahezu störungsfreie Vorbereitung absolvieren konnten. Dank des neuen Kunstrasens waren regelmäßige Trainingseinheiten und ausreichend Testspiele für den Fußball-Bezirksligisten möglich. Die Tests fielen mit guten Ergebnissen gegen die Landesligisten 1. FC Bocholt (2:0) und PSV Wesel (3:3) sogar recht viel versprechend aus.

Für Trainer Philipp Mayrhauser entsteht durch diese komfortable Ausgangslage aber auch eine gewisse Drucksituation. "Jeder erwartet doch jetzt, dass wir gegenüber unseren Konkurrenten einen Vorteil haben, weil wir besser im Rhythmus sind", sagt der Coach. Diese Konstellation ist für ihn vor dem morgigen Heimspiel gegen die TuB Mussum aber kein Problem ist. "Um unser Ziel, den fünften Platz, noch zu erreichen, brauchen wir einen Sieg. Außerdem ist die personelle Situation so gut wie lange nicht mehr", erklärt Philipp Mayrhauser, dem bis auf Andreas Buttenborg (Urlaub) alle Akteure des Kaders zur Verfügung stehen.

Wenn es irgendwie möglich ist, möchte der HSV die Begegnung auf dem Rasenplatz an der Diersfordter Straße ausrichten. "Denn dort sind die logistischen Voraussetzungen wesentlich besser. Aber auch wenn es dort nicht funktioniert, wollen wir auf jeden Fall spielen", meint der Hamminkelner Trainer.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: Der HSV geht ohne Sorgen ins erste Spiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.