| 00.00 Uhr

Lokalsport
Eine Saison der Erfolge für Pascall Reiß

Hamminkeln. Coach liegt mit Zweitligist BW Dingden über dem Soll und ist schon Meister mit dem Düsseldorfer SC. Von Joachim Schwenk

Die Volleyball-Saison hätte nicht besser laufen können für Pascall Reiß, der als Trainer in doppelter Funktion unterwegs ist. Mit der Mannschaft, "die für mich absolute Priorität hat", liegt er weit über dem Soll. BW Dingden hat die Erwartungen in der Zweiten Damen-Bundesliga um Längen übertroffen, ließ nie Zweifel daran aufkommen, dass das große Ziel Klassenerhalt erreicht wird, und darf sich drei Spieltage vor Saisonschluss sogar noch Hoffnungen auf die Vizemeisterschaft machen.

Pascall Reiß coacht mit Tim Heinrich, der ab der kommenden Saison auch bei BWD sein Co-Trainer sein wird, aber auch das Damen-Team des Düsseldorfer SC 99, das eine überaus gelungene Spielzeit am vergangenen Wochenende krönte. Da machte das Team am letzten Spieltag die Meisterschaft in der Oberliga und den Aufstieg in die Regionalliga perfekt. Das beinahe zeitgleich der zweiten Damen-Mannschaft von BW Dingden der Sprung in die Oberliga gelang, ist für Pascall Reiß ebenfalls ein Gewinn. "Ich habe mich sehr über diesen Erfolg gefreut, weil es auch für unsere Arbeit in der Zweiten Bundesliga gut ist, wenn das zweite Team in der Oberliga spielt. Da ist der Leistungsunterschied für Spielerinnen, die bei uns aushelfen oder den Sprung in die Mannschaft schaffen sollen, nicht mehr ganz so groß", sagt Reiß.

Das i-Tüpfelchen auf diese Saison wäre jetzt, wenn es BW Dingden in der Zweiten Liga noch gelingen würde, in der Tabelle den einen oder anderen Platz nach oben zu klettern. Vor dem Heimspiel gegen den abstiegsgefährdeten SV Bad Laer, der morgen, 19.30 Uhr, in der Sporthalle Mumbecker Bach antritt, liegt BW Dingden auf Rang sechs. "Von Platz sieben bis zwei ist noch alles möglich und wollen natürlich so weit wie möglich oben stehen. Aber egal, wo wir landen, wir können schon jetzt sehr zufrieden sein", sagt Reiß.

Seinem Team könnte rein rechnerisch auch noch der große Coup im Form des Aufstiegs in die Erste Liga gelingen. Denn Meister DSHS Köln, der seinen Titelgewinn am Samstag mit einem 3:0-Heimsieg gegen BWD perfekt machte, wird wie schon in der vergangenen Saison darauf verzichten, in die Bundesliga aufzurücken. Platz zwei reicht somit, um in die Eliteklasse zu kommen.

Doch die Verantwortlichen von BW Dingden haben schon mehrfach erklärt, dass dies kein Thema ist. Daran hat sich nichts geändert. "Denn die Bundesliga ist für uns überhaupt nicht zu finanzieren", sagt Reiß. Ziel für die verbleibenden drei Spiele ist es deshalb vor allem, "noch einmal gute Leistungen zu zeigen und gerade bei Heimpartien unserem treuen Publikum etwas zu bieten". Leicht wird's sicherlich am Samstag nicht, auch wenn der Gastgeber der Favorit ist. "Für den SV Bad Laer geht es im Abstiegskampf noch um eine Menge. Das wird eine unangenehme Aufgabe", sagt Pascall Reiß.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Eine Saison der Erfolge für Pascall Reiß


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.