| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hohe Auszeichnung für RTG-Mitglied Axel Eimers

Wesel. Der Deutsche Ruderverband ehrt den 45-Jährigen für besonders herausragende Leistungen in der Jugendarbeit. Von Fritz Schubert

Einen bewegenden Abschied bereiteten die Teilnehmer des Deutschen Jugendrudertags in Hamburg gleich sechs langjährigen Vorstandsmitgliedern. Unter den Funktionären, die nun einer jüngeren Generation Platz machten, war auch Axel Eimers (45) aus Brünen, stellvertretender Leiter der Ruder-Abteilung der RTG Wesel. Der Deutsche Ruderverband (DRV) zeichnete ihn mit der seltenen Verdienstnadel für "besonders herausragende Leistungen in der Jugendarbeit des DRV" aus.

Diese Nadel hatten seit 1982 erst zwei Funktionäre bekommen: Jürgen Bentlage, der Mitbegründer der Deutschen Ruderjugend (DRJ), und Reinhard Schintze, ebenfalls ein Urgestein der DRJ. "Damit habe ich nicht gerechnet. Ich bin überrascht worden und habe mich sehr gefreut", sagte Eimers gestern im RP-Gespräch.

Axel Eimers gehörte 15 Jahre dem Vorstand der DRJ an und war ein gutes Jahrzehnt stellvertretender Vorsitzender. Sein Steckenpferd war der Bundeswettbewerb, also der nationale Vergleich des U 14-Nachwuchses. Außerdem war der 45-Jährige, selbst ehemaliger Rennruderer und Trainer der RTG, Delegationsleiter der Jugend-Nationalteams beim Baltic-Cup und bei Europameisterschaften sowie mehrfach Delegationsmitglied bei Weltmeisterschaften.

Seine Erfahrungen weiß offenbar auch der große Verband zu schätzen. Moritz Petri, stellvertretender Vorsitzender des DRV, ließ in Hamburg anklingen, dass er Axel Eimers gern in anderen Funktionen beim Verband wiedersehen möchte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hohe Auszeichnung für RTG-Mitglied Axel Eimers


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.