| 17.08 Uhr

Wesel
Kreispokal: SVS nach 4:0-Sieg im Halbfinale

Der SV Schermbeck zog am Dienstagabend erwartungsgemäß ins Halbfinale des Fußball-Kreispokals ein. Allerdings hatte sich der NRW-Ligist den 4:0 (0:0)-Erfolg bei Borussia Ahsen sicherlich etwas leichter vorgestellt.

Doch der vier Klassen tiefer spielende Club hielt das Geschehen lange Zeit offen, auch wenn die Überlegenheit der Mannschaft von Trainer Martin Stroetzel unübersehbar war. Der Außenseiter hätte sogar mehrmals in Führung gehen können. Zweimal vereitelte Stefan Schröder, der für Christoph Müller zwischen den Pfosten stand, gute Möglichkeiten des Gastgebers.

Als die Kräfte der Borussia langsam nachließen, gestaltete der SVS das Ergebnis noch standesgemäß. Yakup Köse (78.) und Stefan Zepanski (79.) sorgten mit einem Doppelschlag für die 2:0-Führung des Favoriten. In der Schlussphase schraubten Serkan Gündogan (85.) und Yves Lupitu (89.) mit ihren Treffern das Resultat auf 4:0.

Im Halbfinale des Kreispokals trifft der SV Schermbeck jetzt auf den Landesligisten Westfalia Gemen. Der Termin für die Austragung der Partie steht noch nicht fest.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Kreispokal: SVS nach 4:0-Sieg im Halbfinale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.