| 00.00 Uhr

Lokalsport
Lob und Erfolge für ZRFV von Lützow

Lokalsport: Lob und Erfolge für ZRFV von Lützow
Anke Lamby vom Ausrichter ZRFV von Lützow Hamminkeln siegte mit Qaskiya in der Geländepferdeprüfung A**. FOTO: Armin Fischer
Hamminkeln. Der Zucht-, Reit- und Fahrverein Hamminkeln organisiert erstmals einen Geländepferdetag und erhält viele positive Rückmeldungen von den Teilnehmern. Die Starter des Gastgebers sichern sich in zwei der drei Prüfungen den Sieg. Von Joachim Schwenk

Die Premiere war ein Erfolg, auch wenn das Meldeergebnis nicht ganz die Erwartungen des ZRFV von Lützow Hamminkeln erfüllte. Rund 50 Nennungen gab es für den Geländepferdetag mit Qualifikationen für das Bundes-Nachwuchschampionat, den der Zucht-, Reit- und Fahrverein zum ersten Mal auf seiner Anlage in der Hülshorst organisierte. "Natürlich hatten wir uns ein paar Starter mehr erhofft. Doch wir haben sehr viel positive Rückmeldungen bei der Veranstaltung erhalten. Deshalb werden wir sie auf jeden Fall im kommenden Jahr wieder anbieten. Man muss einer neuen Sache auch etwas Zeit geben", sagte Vorsitzender Michael Maaß.

Erfreulich war für den Ausrichter, dass die Resonanz am Ostermontag stimmte. Zum einen war der Besuch, so Maaß, "sehr gut". Zum anderen war die Startbeteiligung optimal. "Fast alle Reiter, die gemeldet haben, sind auch gekommen", sagte der Vorsitzende. Der Ausrichter erhielt von den Teilnehmern viel Lob für die Veranstaltung und die zum Teil neu angelegte Geländestrecke direkt am Reitplatz. "Unser neues Konzept ist auf jeden Fall aufgegangen. Jetzt müssen wir nur an einigen Details feilen und darüber diskutieren, wie wir den Geländetag noch attraktiver gestalten können", sagte der Clubchef. Der Verein überlegt zum Beispiel, zusätzlich zu den Geländepferdeprüfungen noch einen Stil-Geländeritt anzubieten. "Dann hätten wir auch ein Angebot für Reiter, die keine jungen Pferde haben", so Maaß.

Ein Grund für die nicht so gute Resonanz ist nach Meinung des Vorsitzenden das schlechte Wetter in den vergangenen Wochen. "Viele Reiter hatten noch nicht die Möglichkeit, ihre Pferde für die Vielseitigkeit zu trainieren, weil es die Bodenverhältnisse einfach nicht zugelassen haben", sagte Maaß.

Das i-Tüpfelchen auf eine gelungene Veranstaltung war für den Ausrichter das gute Ergebnis seiner Reiter. Sie lagen in zwei der drei Prüfungen vorne. Anke Lamby setzte sich in der Geländepferdeprüfung A** mit Qaskiya mit der guten Wertnote 9,0 gegen die Konkurrenz durch. Ihr Clubkollege Arne Bergendahl ritt mit Iguazu mit der Note 8,5 auf den vierten Rang.

In der Geländepferdeprüfung L siegte Isabel Mengeler mit Mighty Carrera (8,5). Arne Bergendahl belegte mit seinen Pferden Iguazu (8,1) und Luthien (8,0) die Plätze drei und vier. Fünfter wurde Jens Hoffrogge (RV Lippe-Bruch Gahlen) mit Rocky (7,4). In der Geländepferdeprüfung A* erreichte die Hamminkelnerin Lisa Grabowski mit Fee (7,7) den dritten Platz. Den Sieg sicherte sich Clara-Sophie Abeck vom RV Sankt Hubertus Obrighoven mit Fritz Kola (8,5). Charlotte Fritzen (RV Brünen) schaffte mit Baumann's Faible (7,6) den fünften Platz.

Der ZRFV von Lützow Hamminkeln organisiert nun am 12./13. Mai sein Vielseitigkeits-Turnier, bei dem 2017 noch die jetzt extra ausgerichteten Geländepferdeprüfungen zum Programm gehörten. "Wir sind im vergangenen Jahr an die Grenzen unserer Kapazität geraten. Auch deshalb haben wir entschieden, eine gesonderte Veranstaltung nur mit den Geländepferdeprüfungen auf die Beine zu stellen", sagte Maaß.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Lob und Erfolge für ZRFV von Lützow


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.